Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Nr.: 18/15

Datum: 11.09.2015

Baden-Württemberg ist Treiber beim Digitalradio

Bundesweiter Spitzenplatz bei den DAB+-Endgeräten

Stuttgart, 11.09. 2015. In 14 Prozent aller baden-württembergischen Haushalte steht bereits ein digitales DAB+-Radiogerät (2014: 7,3 Prozent). Damit nimmt der Südwesten eine Spitzenposition beim Digitalradio ein. In keinem Bundesland gibt es eine höhere Geräte-Penetration. Das geht aus den regionalisierten Zahlen des Digitalisierungsberichtes der Medienanstalten in Deutschland hervor. Mit einer Verdoppelung der Haushalte innerhalb von 12 Monaten ist Baden-Württemberg
Treiber der Digitalisierung des Radios. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei den von TNSInfratest jährlich erhobenen Daten bei 10 Prozent, eine Steigerung von fast 30 Prozent binnen eines Jahres. Auch im Auto nimmt die Nachfrage nach DAB-Empfangsgeräten zu, fast 50 Prozent mehr an Fahrzeugen im Vergleich zu 2014.

Südwestrundfunk, Privatradios und LFK ziehen an einem Strang

Vor allem die große Sendervielfalt und die zielgerichtete Zusammenarbeit der privaten Radios aus dem Land und des Südwestrundfunks sind für den Präsidenten der baden-württembergischen Landesanstalt für Kommunikation (LFK), Thomas Langheinrich, Grund für die Akzeptanz von Digitalradio. „Fast alle lokalen und regionalen Sender sowie eine Reihe neuer Programme werden über DAB+ landesweit verbreitet. Die Hörer haben im Vergleich zu UKW einen erheblichen
Mehrwert, der offensichtlich honoriert wird, wie die Verkaufszahlen belegen. Damit zeigt die Digitalstrategie der LFK und das finanzielle Engagement der Sender erste Erfolge“, so Langheinrich. Aber auch die nachhaltige Kooperation von öffentlich-rechtlichen und privaten Anbietern ist für den LFK-Präsidenten maßgeblich. „Seit Einführung von DAB + sitzen im Land Südwestrundfunk, private Radios und LFK an einem Tisch und planen gemeinsam Kommunikation und Marketing des neuen Digitalradios. Eine Zusammenarbeit, die sich offensichtlich bewährt hat“.

Baden-Württembergische Radios sind bei Digital-Hörern beliebt

Unter den im Digitalradio meist gehörten Sendern im Süden, also Baden-Württemberg und Bayern zusammen, befinden sich mit Radio Regenbogen und bigFM WorldBeats gleich zwei private Angebote aus dem Südwesten. Sunshine live gehört bundesweit zu den beliebtesten Sendern. Das geht aus den regionalisierten Zahlen des ifak-Institutes hervor, die im Auftrag der Medienanstalten
erhoben wurden.

Seit Dezember 2014 sind in Baden-Württemberg landesweit 38 bundesweite und regionale Hörfunkprogramme über Digitalradio zu hören. Über 90 Prozent der Haushalte können im Südwesten DAB+ Radio empfangen.


Ihr Ansprechpartner
für alle journalistischen Fragen

Axel Dürr, Pressesprecher

Telefon: 0711 / 66 99 1 - 74
Email: a.duerr@lfk.de