Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Nr.: 13/17

Datum: 01.06.2017

Beste Trickfilmproduktionen von Grundschülern ausgezeichnet

LFK-Preisverleihung zum landesweiten Wettbewerb „TRICK & KLICK“

Stuttgart, 01.06.2017. Rund 280 Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klasse und 23 Lehrkräfte habe sich am diesjährigen Trickfilmwettbewerb TRICK & KLICK der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) beteiligt. Heute wurden nun vier Schülergruppen im Stuttgarter Metropol Kino für ihre Trickfilmproduktionen ausgezeichnet.

Neben einem praktischen Trickfilmworkshop und einer medienpädagogisch geleiteten Filmvorführung mit Animationskurzfilmen ist die Preisverleihung das Highlight für die jungen Trickfilmmacher, werden doch ihre eigenen Trickfilme auf einer großen Kinoleinwand gezeigt. So verfolgten mit großer Spannung rund 300 Gäste die Verlesung der Laudationes durch die Jurymitglieder und warteten auf das „Film ab“ – denn dann erst lüftete sich das Geheimnis, welche Filme prämiert wurden.

Kreative Grundschülerinnen und -schüler als Medienmacher
Mit ihrem Film „Löwe und Maus“ gewannen 7 Schüler der Klasse 3/4b der Gotthilf-Vollert-Schule, einem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum in Tuttlingen, den 1. Preis. Zusammen mit ihren Lehrern Brigitte Sonntag und Claus Leuchtweis besuchen sie das Stuttgarter Trickfilmstudio FILM BILDER.

Über ein Medienprojekt freier Wahl, begleitet durch das Landesmedienzentrum, können sich die 23 Schüler der Klasse 3c der Grundschule Neckargemünd freuen. Unter der Leitung von Heidi Aschberger produzierten sie den Film „Alle meine Frösche“.

Der Film „Pariert“, produziert von 7 Schülern der altersgemischten Klasse 1 bis 3 der element-i-schule in Stuttgart, überzeugte die Jury für die Verleihung des 3. Preises. Zusammen mit ihrem Lehrer Arne Feigl können sie sich auf einen Kinobesuch freuen.

An die Grundschule Neidlingen, wiederholter Gewinner des Trickfilmwettbewerbs, ging die Auszeichnung für den besten Sound. 20 Schüler und ihr Lehrer Bernd Mauch können im Rahmen eines Hörspiel- und Soundworkshop ihr Können verfeinern.


Weitere Teilnehmer-Schulen am diesjährigen Wettbewerb waren:
Schillerschule Bissingen, Bietigheim-Bissingen
Grundschule Wippingen, Blaustein
Schellenberger Schule, Hüfingen-Hausen v.W.
GMS Anne Frank Schule, Karlsruhe
Sonnenbühlschule, Lonsee
Schlösslesfeldschule Ludwigsburg
Grundschule Ichenheim, Neuried
Helme-Heine-Schule, Offenburg
Grundschule Öschelbronn, Pforzheim
Gutenbergschule, Riederich
Grundschule Wiechs, Schopfheim
Donau-Lauchert-Schule, Sigmaringendorf
Georg-Schöner-Schule, Steinach
Schwabschule, Stuttgart
Johann-Georg-Fischer-Schule, Süßen


Für die Auswahl der Gewinnerfilme werden von der Fachjury künstlerische wie medienpädagogische Kriterien zugrunde gelegt, dazu gehören u.a. das Animationsdesign, die Story, handwerkliche Umsetzung, Kongruenz in Bild- und Tongestaltung aber auch eine altersgerechte Umsetzung der Geschichte, wobei die eigenständige Leistung der Kinder deutlich erkennbar sein muss. Zur Jury gehören Karola Kuhs,  Medienpädagogin bei der Ev. Medienhaus GmbH, Regine Pogoda von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Hanns-Georg Helwerth, Vorstandsvorsitzender Kinomobil e.V., Prof. Götz Gruner von der Hochschule Offenburg sowie Christian König, Leiter des Kreismedienzentrum Hohenlohekreis.

Vor dem Hintergrund der im Bildungsplan verankerten Medienbildung sieht die LFK das Trickfilmprojekt als eine sehr gute Möglichkeit, die kreativen Ideen von Kindern auch mit Lerninhalten zu verbinden und Kompetenzen wie Schreiben, Lesen, Kommunizieren und Musizieren sowie den Umgang mit der Medientechnik zu fördern. Daneben werden auch soziale Kompetenzen gestärkt, gilt es doch in der Gruppenarbeit sich auf ein Thema zu einigen und gemeinsam einen Film in verschiedenen Produktionsschritten zu erstellen. Für die Umsetzung eines Trickfilms bieten viele Medienzentren interessierten Lehrkräften kostenlos die notwendige Trickfilmtechnik sowie Support an.

Im kommenden Schuljahr jährt sich der Trickfilm-Wettbewerb zum 10. Mal. Nach den Sommerferien können sich die 1. bis 4. Klassen der baden-württembergischen Grundschulen sowie die 5. Klassen bspw. im Rahmen des „Basiskurses Medienbildung“ für den TRICK & KLICKWettbewerb 2017/2018 anmelden. Informationen zu Trickfilmworkshops an den Kreismedienzentren, den Wettbewerbsbedingungen sowie zu hilfreichen Trickfilm-Materialien finden sich unter www.trickundklick.de.

Eine Anmeldung ist bis 15. März 2018 unter www.medianezz.de/trickundklick möglich.

Weitere Informationen zum Trickfilm-Wettbewerb unter: t.koenig@lfk.de,
0711-66 99 1-54.


Ihr Ansprechpartner
für alle journalistischen Fragen

Axel Dürr, Pressesprecher

Telefon: 0711 / 66 99 1 - 74
Email: a.duerr@lfk.de