Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Nr.: 32/16

Datum: 15.12.2016

Mitmachen und gewinnen: Trickfilm in der Schule

Zum zehnten Mal sind baden-württembergische Grundschulen aufgerufen, Filme für den landesweiten Trickfilm-Wettbewerb der LFK einzureichen

Stuttgart, 15.12.2016. Bereits zum zehnten Mal sucht die Landesanstalt für Kommunikation (LFK) die besten jungen Trickfilmer in Baden-Württemberg. Unter dem Motto „TRICK & KLICK“ sind Lehrerinnen und Lehrer aufgerufen, mit ihren Schülern einen zwei- bis dreieinhalb-minütigen Trickfilm zu erstellen und beim landesweiten Trickfilmwettbewerb TRICK & KLICK einzureichen. NEU: Neben den Grundschulklassen 1 bis 4 werden im Hinblick auf den neuen Bildungsplan auch Trickfilme, die in der 5. Klasse und damit im Rahmen des Basiskurses Medienbildung entstanden sind, mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Als Preise sind für die Plätze 1 – 3 ausgelobt: Ein Besuch im Trickfilm-Studio FILM BILDER, ein medienpraktisches Projektes –durchgeführt durch das Landesmedienzentrum (LMZ) Baden-Württemberg sowie ein Kinobesuch. Der Film mit dem besten Sound wird mit einem Soundworkshop belohnt.

Vor dem Hintergrund des neuen Bildungsplans, der mit diesem Schuljahr in Kraft getreten ist und Medienbildung in vielen Fächern integrativ vorsieht, kann die Produktion eines Trickfilms optimal eingebunden werden: Das Leseverstehen wird vertieft, Texte verfasst, Bilder werden kreativ erschaffen, inszeniert, illustriert und umgestaltet. Das Sprachverständnis wird durch Sprechen der Texte – vielleicht auch in einer Fremdsprache – gefördert. Daneben können Töne und Musik den Film begleiten. Für den Sachunterricht fördert der Umgang mit der Technik nicht nur die Medienkompetenz. Auch persönliche Erfahrungen und Gedanken der Kinder können über die Bilder bzw. den Film veranschaulicht werden. Durch eine Trickfilmproduktion werden darüber hinaus Kenntnisse erworben, die in dem in der 5. Klasse folgenden Basiskurs Medienbildung angewendet werden können. Dazu gehören das Erstellen von einfachen digitalen Medienprodukten, die mediengerechte Bearbeitung sowie deren Präsentation.

Bei Bedarf kann die notwendige Technik bei vielen Medienzentren vor Ort kostenlos ausgeliehen werden. Viele Tipps zur Trickfilmproduktion bieten die Broschüren „Ein praktisches Trickfilmseminar (nicht nur) für die Lehramtsausbildung – Für Dozentinnen und Dozenten an Hochschulen und den Praxiseinsatz in der Schule“ sowie „ Trickfilm praktisch“ (kostenlos zu bestellen unter: info@lfk.de oder download: www.trickundklick.de).

Eine Anmeldung zum Wettbewerb ist ab sofort möglich unter www.medianezz.de/trickundklick. Die Einreichfrist endet am 15. März 2017 (Ende der Einreichfrist). Weitere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen und den beteiligten Medienzentren unter www.trickundklick.de oder unter: 0711-66 99 1-54.


Ihr Ansprechpartner
für alle journalistischen Fragen

Axel Dürr, Pressesprecher

Telefon: 0711 / 66 99 1 - 74
Email: a.duerr@lfk.de