Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

2009

13./14. März 2009

32. Stuttgarter Tage der Medienpädagogik, Stuttgart-Hohenheim
Medien und Politik - Zwischen medialer Inszenierung und Politikvermittlung
www.stuttgarter-tage.de


28. März 2009

Blogger machen Politik - Zivilgesellschaftliches Engagement im Web 2.0, Bad Boll
Blogger in den USA mischen sich ein, setzen Themen, organisieren Treffen, sammeln Spenden – machen Politik.
www.ev-akademie-boll.de/index.php


13.-17.04.2009

„Familie Feuerstein“ - Multimediacamp für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Bad Boll
Naturkundliches Forschen und Entdecken mit Hilfe »Neuer« Medien und Technologien steht im
Mittelpunkt dieser Familienfreizeit
ev-akademie-boll.de/index.php


02. - 03. Mai 2009

TV-Seminar "Moderationstraining für Fortgeschrittene"
Moderieren kann man nicht nur lernen, man muss es vor allen Dingen üben. Teilnehmer mit viel Moderationserfahrung bekommen hier ein professionelles Feedback ihrer Arbeit und erhalten Übungen und Aufgaben, um sich weiterzuentwickeln.
(mehr.....)


04. Mai 2009

LFK-Medienpreisverleihung, Apollo-Theater, SI-Centrum, Stuttgart
Mit dem "LFK-Medienpreis" werden Hörfunk- und Fernsehbeiträge in Baden-Württemberg prämiert, die sich neben ihrer journalistischer Qualität durch eine besondere Kreativität und Originalität sowie eine zielgruppengerechte Ansprache auszeichnen.
Medienpreis LFK


4. - 10. Mai 2009

„Kreativraum Stuttgart“ – Woche der Medien-und Kreativwirtschaft
Anfang Mai steht Stuttgart ganz im Zeichen der Kreativwirtschaft. Vom 4. bis 10. Mai wird im Kreativraum Stuttgart eine Reihe bestehender Veranstaltungen gebündelt und durch neue Formate ergänzt. Traditionsreiche Veranstaltungen wie das Internationale Trickfilm-Festival, die fmx/09, internationale Konferenz für Animation, Effekte, Games und digitale Medien, der Musikbranchentreff Pop-Open Stuttgart und die Medienpreisverleihung der Landesanstalt für Kommunikation sind Highlights in dieser Woche. Ergänzt werden sie durch den European Creativity Dialogue, einen eintägigen internationalen Kongress am 6. Mai im Rathaus Stuttgart, sowie den Fachkongress Hörmedien am 8. Mai, bei dem Workshops und Vorträge rund um das Thema Audio auf dem Programm stehen. Ein weiteres neues Element ist die Blaue Stunde, die als tägliche Veranstaltung – immer um 18 Uhr – alle Programmteile verbindet und sich durch die gesamte Woche ziehen wird.
www.kreativraum-stuttgart.de


05. - 09. Mai 2009

Pop-Open 2009, Stuttgart
zum inzwischen vierten Mal findet das Musikbranchenmeeting "Pop-Open" im Hauptbahnhof Stuttgart statt. Damit verfolgen die Popbüros Baden-Württemberg das Ziel, Ausbildungseinrichtungen, Unternehmen und Künstler aus der Region zusammenzuführen, um Kontakte und Synergieeffekte zu initiieren.
www.popbuero.de/pop-open2009


5. - 10. Mai 2009

16. Internationales Trickfilmfestival 2009, Stuttgart
Über 650 Filmbeiträge bilden den abwechslungsreichen Kern des 16. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart, das vom 5. bis 10. Mai 2009 stattfindet. Das Festival vergibt mittlerweile in acht Wettbewerbskategorien insgesamt 57.500 Euro an Preisgeldern. Um den neu geschaffenen Sprecherpreis für die beste Originalstimme oder den besten Synchronsprecher in einem Animationslangfilm wetteifern Bettina Zimmermann, Benno Fürmann, Christoph Maria Herbst und Bastian Pastewka.
(mehr.....)


6. Mai 2009

Natural Born Players? – Gewalt in Computerspielen und Animationsfilmen
Podiumsdiskussion im Rahmen des 16. Internationalen Trickfilm-Festivals Stuttgart 


Mittwoch, 6. Mai, 17 Uhr, Ort: Altes Schloss – Landesmuseum Württemberg

Nicht nur die furchtbaren Ereignisse in Winnenden und Wendlingen rund um den Amoklauf eines 17-jährigen Schülers, bei dem 15 Menschen ermordet wurden, haben uns veranlasst eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gewalt in Computerspielen und Animationsfilmen“ zu veranstalten. Bereits seit drei Jahren schreibt das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland den Deutschen Animationsdrehbuchpreis aus, um gesellschaftliche Werte im Animationsfilm zu fördern. Die Podiumsdiskussion soll diesen Ansatz aufgreifen und vertiefen. Gleichzeitig soll aber auch die offene Diskussion über Ethik und Ästhetik von Computerspielen und Animationsfilmen gefördert werden, ohne eine gesamte Branche und deren einzelne Mitglieder vorzuverurteilen.
(mehr.....)


06. Mai 2009

Trickfilm-Wettbewerb Koffer-Trick 2008
Insgesamt 24 Grundschulen aus ganz Baden-Württemberg haben mit eigenen Filmen am Trickfilm-Wettbewerb 'Koffer-Trick' der Landesanstalt für Kommunikation (LFK) teilgenommen. Damit stößt der Wettbewerb auf ein großes Interesse bei den Schulen. Wer die glücklichen Gewinner sind, wird im Rahmen der Preisverleihung am 06. Mai ab 15 Uhr im Kino Metropol 1 in Stuttgart bekannt gegeben. Die Verleihung findet erstmals im Rahmen des Internationalen Trickfilm Festivals Stuttgart (ITFS) statt. Mit 360 SchülerInnen, Lehrkräften, Eltern und  Projektbeteiligten ist die Veranstaltung ausgebucht.
(mehr.....)


7. - 8. Mai 2009

Elektronische Medien zwischen Exklusivität und Grundversorgung, Stuttgart
Die Modelle von "Exklusivität" und "Grundversorgung" stehen sich in unserer
Medienordnung gegenüber und müssen daher kontinuierlich im Hinblick
auf normative Setzungen und regulatorische Erfordernisse im politischen
und gesellschaftlichen Diskurs überprüft werden. Die jährliche Veranstaltung der Reihe "Allianz von Medienrecht und Informationstechnik" ist der Frage gewidmet, wie die organisatorischen und regulatorischen Infrastrukturen für Neue Medien zu gestalten sind, um berechtigten wirtschaftlichen Interessen Raum zu geben, zugleich aber Wettbewerb und Chancengleichheit, Informations- und Meinungsfreiheit, sozialen Ausgleich und demokratische Beteiligung zu sichern.
Die Veranstaltung der Alcatel-Lucent Stiftung für Kommunikationsforschung findet in Kooperation mit dem Institut für Europäisches Medienrecht Saarbrücken (EMR) und der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg statt.
(mehr.....)


Tagung 14. Mai 2009

Funktechniken zur Breitbandversorgung des Ländlichen Raums,
Rottenburg a. N.-Baisingen, Schloss-Scheuert

Funk wird in Zukunft insbesondere im Zuge der mobilen Nutzung des Internets eine unverzichtbare Übertragungstechnik zur Erschließung des Ländlichen Raums mit schnellen Internetzugängen sein. Das politische Ziel, möglichst rasch in allen Gemeinden und Teilorten einen direkten Zugang zur Glasfaser zu haben, bleibt uneingeschränkt bestehen.
(mehr.....)


25.Mai 2009

Workshop zum Drei-Stufen-Test, Berlin
Das Erich Pommer Institut (EPI) und das Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) veranstalten am 25. Mai 2009 einen Workshop zum Drei-Stufen-Test.
Vertreter des privaten Rundfunks erörtern mit Sachverständigen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und mit Verantwortlichen aus Politik und Regulierung die ersten Erfahrungen mit Public Value Tests in Deutschland und in Europa. Dabei werden die Ergebnisse aus den Prüfverfahren der ARD-Anstalten an den Zielvorgaben der EU gemessen und Vorschläge zur Justierung erarbeitet.
Die Veranstaltung wird durch die LFK unterstützt.
(mehr.....)


17. Mai 2009

TV-Seminar "Reportertraining für Fortgeschrittene"
Aufsager im ON / Reporter vor der Kamera / die richtige Vertonung eines Beitrags
Erfahrene Reporter haben hier die Möglichkeit, Aufsager An- und Abmoderationen im Live- Training vor der Kamera zu verbessern.
(mehr.....)


25. Mai 2009

Radio-Workshop „Moving the Industry: How to Win in Hard Times“, Stuttgart
mit David Denes,
Programmberater
Los Angeles

- Dieses Seminar findet nicht statt -


zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


29. Mai 2009

„Moderationstraining für Hörfunkmoderatoren“, Stuttgart
- Grundseminar -
mit Michael Rossié,
Moderations- und Sprechtrainer, München
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


06. Juni 2009

TV - Kamera / Lichtseminar für Fortgeschrittene / zweitägig
Kameraseminar:
Unterschiedliche Formate – unterschiedliche Kameraarbeit.
Schwerpunkt Bildgestaltung an praktischen Beispielen

Lichtseminar:
An diesem Tag werden verschiedener Lichtsituationen in Arbeitsgruppen erarbeitet sowie über "Licht" beim szenischen Filmen gesprochen.
Kurze Einführung über "Licht"
Erklärung zu und Handhabung, verschiedener Beleuchtungskörper
Praktische Arbeit an der "Der Drei Punktausleuchtung"
Erarbeitung verschiedener Lichtsituationen in Arbeitsgruppen
" Licht" beim szenischen Filmen

Keine Anmeldung mehr möglich!
(mehr.....)


media.lounge mit prominenten Gästen, 16. Juni 2009

Live-Talk über Verhältnis von Politikern und Journalisten,
„Inszenierung der Politik" als Thema

Landtagswahlen, Europawahl, Bundestagswahl: 2009 ist das „Superwahljahr". Im Wahlkampf setzen sich Politiker aller Parteien gekonnt in Szene, um Stimmen zu gewinnen. Journalisten begleiten sie und berichten darüber. Doch wer inszeniert eigentlich wen? Mehr darüber live an der HdM, am 16. Juni 2009.



16. Juni 2009

Zwei Jahre "Islamisches Wort"
Bilanz und Ausblick
Seit 2007 bietet der SWR einmal monatlich das "Islamische Wort" als von Muslimen gestaltete Informationssendung im Internet an. Welche Bilanz lässt sich nach zwei Jahren ziehen? Welche Perspektiven ergeben sich daraus für die Mitwirkung der Muslime im öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
(mehr.....)


18. - 21. Juni

Bundesfestival Video 2009

Am 18. Juni heißt es in der Filmakademie in Ludwigsburg „Vorhang auf“ zur Präsentation der besten Filme aus den aktuellen Bundesmedienwettbewerben Deutscher Jugendvideopreis und Video der Generationen.

Hier geht`s zum Trailer für das Bundesfestival Video 2009.


Das Bundesfestival Video 2009 findet vom 18. bis zum 21. Juni in Ludwigsburg statt - in Kooperation mit der Stadt Ludwigsburg, der Filmakademie Baden-Württemberg und der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. mehr...


26. Juni 2009

Seminar „Presserecht für Hörfunkjournalisten“, Stuttgart
mit
Rechtsanwalt Kurt Braun,
Olsberg
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


27. Juni 2009

Workshop „Professionelles Sprechen am Mikrofon - Basisseminar“, Stuttgart
mit
Marit Beyer und Mareike Schmidts,
Sprecherzieherinnen und Sprecherinnen (Diplom)
Stuttgart
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


27. Juni 2009

TV-Seminar "Presserecht - Urheberrecht - Medienrecht für TV"
Dieses Seminar dient der Information über aktuelle urheber- und presserechtliche Fragen für Fernsehschaffende. Thematisiert werden die zahlreichen Neuerungen und aktuelle Änderungen im TV – Medienrecht. Im Themenfeld „Presserecht“ soll das Augenmerk auf das Thema „ Allgemeines Persönlichkeitsrecht“ gerichtet werden. Neue Entwicklungen in der Rechtssprechung werden aufgezeigt. Immer wieder spielt dieses Thema bei der Gestaltung von Comedy-Beiträgen, im Bereich „Investigativ-Journalismus“ , aber auch bei der allgemeinen Berichterstattung eine große Rolle.
Dieses Seminar hat Workshop-Charakter, Teilnehmer - Fragen und -Fallbeispiele werden behandelt. Hier sind im Vorfeld für Teilnehmer interessante Fragen vorab per Mail einzureichen.
(mehr.....)


Wettbewerb

1. Bundesweiter Schülerfilm-Wettbewerb von Cineschool!
Der 1. Bundesweite Schülerfilm-Wettbewerb von Cineschool hat begonnen. Schülerfilme, die ab 2007 entstanden sind, konnten bis zum 30. Mai 2009 eingereicht werden! Ab jetzt werden die eingereichten Filme nach und nach online gestellt. Wettbewerbsbedingungen unter:
cineschool.ph-freiburg.de/Wettbewerb-2009.241.0.html

Bekanntgabe der Ergebnisse und Preisehrung: zwischen 01.07. bis 14.07.2009


04. Juli 2009

TV-Seminar "Texten witzig und spannend"
Wenn die Bilderflut den Text erschlägt, wenn die Bilder etwas anderes aussagen als der Sprecher, dann bleibt bei den Zuschauern kaum noch eine Information hängen. Unverständliche Sätze, komplizierte Fachausdrücke und die berühmten Text-Bild-Scheren gilt es zu vermeiden. Der Workshop will den Blick für die Verständlichkeit von Fernsehbeiträgen schulen und die Textsicherheit verbessern.
(mehr.....)


09. Juli 2009

Media Business Symposium

Medienzukunft und regionale Zeitungen?
Der lokale Raum in der digitalen und mobilen Medienwelt

Nach dem vollen Erfolg des ersten Media Business Symposiums im Februar findet am 09. Juli 2009 das zweite Media Business Symposium an der Hochschule der Medien in Stuttgart/Vaihingen statt.

Veranstalter sind das Institute for Media Business (IMB) der Hochschule der Medien Stuttgart, die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg sowie die Six Offene Systeme GmbH. Den aktuellen Flyer finden Sie hier.

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.hdm-stuttgart.de/mbs


18. Juli 2009 - Achtung, geänderter Termin!

Seminar „Lokale Themenfindung“, Stuttgart
mit
Detlef Kuschka,
Chefredakteur/Stellv. Programmdirektor ANTENNE BAYERN GmbH & Co. KG, Ismaning
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


18. Juli 2009

TV-Seminar "Lokale Berichterstattung - Grundlagen"
Kreative Themenfindung

Jeder Sender will die besten Themen. Und die besten Themen sind die, die die Zuschauer wirklich interessieren. Themen, die vor der Haustüre spielen, Themen, die den Zuschauer wirklich betreffen. Lokale Themen eben. Nur - wie finde ich die richtigen lokale Themen? Und wie bringe ich meine Zuschauer dazu, sie auch anzusehen, dran zu bleiben?
Und wie mache ich meine Themen spannend? Welche Präsentationsform ist die richtige? Wie finde ich den guten, originellen „Weiterdreh“ für meine Themen? Welche Themen beschäftigen denn meine Zuschauer heute? Womit treffe ich einen Nerv? Wie kann ich große, welt- oder bundesweite Themen auf mein Sendegebiet herunter brechen? (mehr.....)


Wettbewerb

Förderpreis Medienpädagogik
Egal ob Radio oder Buch, Film oder Weblog, Podcast oder Zeitung - wer Medien aktiv nutzt, kann gewinnen! Der Förderpreis Medienpädagogik zeichnet Projekte und Arbeiten aus, die Kinder und Jugendliche zu einem sinnvollen Umgang mit den vielfältigen Medien anleiten. Einsendeschluss: 31.07.09
www.foerderpreismedienpaedagogik.de


08. August 2009 - Achtung, geänderter Termin!

Workshop „Recherchetraining“, Stuttgart
mit
Gottlob Schober
„Report Mainz“, SWR
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


08. August 2009

TV-Seminar "Recherche – Seminar / Grundlagen"
Recherche abseits von „Google“
Die Recherche ist das wichtigste Werkzeug des Reporters. Sie gibt dem journalistischen Beitrag die Substanz. Nur gründliches Nachforschen bringt den besonderen Zugang zum Thema und erlaubt es, tiefergehende Fragen zu stellen. Entscheidend ist es, die richtigen Informanten zu finden, sie zum Reden zu bewegen – und am Ende alle Informationen so aufzubereiten, dass sich den Zuschauern ein klarer Zusammenhang erschließt.
Die Teilnehmer lernen in Theorie und anhand ausgewählter Übungen:
- wie man schneller und effektiver an Informationen kommt
- wie man besser telefoniert und optimale Interviews führt
- wie man systematisch zu besseren Rechercheergebnissen kommt
- wie man Informanten öffnet
 (mehr.....)


26. September 2009

TV-Seminar "Postproduktion / Schnitt für Fortgeschrittene – Dramaturgie"
Inhalte des Seminars werden u.a. sein:

  • Die Psychologie der Wahrnehmung
  • Aspekte der Filmmontage: Bilder und ihre Gestaltung
  • Die Bildkomposition
  • Das Kontinuitätsprinzip
  • Ästhetische Kräfte im Bild: Vektorentheorie und Eyemovement - Die Blickführung und im Ergebnis die Bildmontage
  • Unterschiede Schnitt und Montage
  • Was ist Montage?
  • die "Erfindung" des Schnitts
  • Kuleschow-Experiment: Die Assoziation
  • Die Einheiten (und Terminologie) der Montage: Einzelbild, Einstellung, Sequenz
  • Das Raum-Zeit-Kontinuum: Die Manipulation von Raum und Zeit - Filmwirklichkeit
  • Montageformen: Horizontale, Tiefen- und Vertikale Montage
  • Die vertikale Montage im Detail (mehr.....)

26. September 2009

Workshop „Mikrofonsprechen für Profis“, Stuttgart
mit
Marit Beyer und Mareike Schmidts
Sprecherzieherinnen und Sprecherinnen (Diplom)
Stuttgart
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


7. Oktober 2009

TKLM-Symposium 2009
"Terrestrik der Zukunft - Zukunft der Terrestrik", Berlin
Vor dem Hintergrund absehbarer Änderungen in der Mediennutzung stellt sich
die Frage, welche Rolle terrestrische Netze zukünftig bei der Bereitstellung
von Medieninhalten einnehmen werden.

Daneben stehen Politik und Medienwirtschaft vor der Herausforderung,
sowohl die Bewohner dicht besiedelter und damit wirtschaftlich attraktiver,
als auch die Nutzer in ländlichen Regionen mit Zugängen zu Medienangeboten
zu versorgen. Terrestrische Rundfunk- und Mobilfunknetze können
dafür einen wesentlichen Beitrag leisten. Programm zum Download


08. Oktober 2009 - Achtung, geänderter Termin!

7. NKL-Medientag, LFK / Stuttgart
In diesem Jahr veranstaltet die LFK für die nichtkommerziellen Veranstalter wieder einen NKL-Medientag. Schwerpunkt wird diesmal das Thema Internet sein.

Dabei spielt die Frage eine Rolle, welchen Zusatznutzen kann das Internet den nichtkommerziellen Radios bieten? Wie muss ein solches Angebot aussehen? Am Beispiel der Mediatheken von Thüringen und Hessen soll die mögliche Relevanz für Baden-Württemberg hinterfragt werden. Programm zum Download


09. Oktober 2009

SchülerRadioTag mit Praxisworkshops rund um Audioproduktionen
und Ausschreibung SchülerRadioAward, Stuttgart
Jedes Jahr im Herbst veranstaltet die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Baden-Württemberg den "Schülerradiotag Baden-Württemberg". Er versteht sich als Kommunikationsplattform, Workshop und Ideenbörse für Jugendliche, die an der Schule in Medienprojekten engagiert sind. Der Schülerradiotag vermittelt wichtiges Know-how und Impulse in Referaten und Workshops.

Prämierung der besten Schülerproduktionen beim SchülerRadioAward
Anmeldeschluss:
1. Oktober 2009

Programm zum Download

Weitere Informationen sowie Anmeldung unter www.lkjbw.de.


10./11. Oktober 2009

TV-Seminar "Moderationstraining – Grundlagen / zweitägig"
Wie wird man ein guter Moderator? Wann mag ich den Menschen vor der Kamera und wann nehme ich ihm ab, was er sagt? Wie entlockt man einem Gesprächspartner ein paar exklusive Informationen?
Moderieren und Sprechen vor der Gruppe sind keine angeborenen Fähigkeiten, sondern etwas, das man lernen muss.
Neben der Arbeit an Stimme, Sprache und Körpersprache werden die verschiedenen Sendeformen und ihre spezifischen Anforderungen besprochen und geübt. Der Kurs geht individuell auf das Wissen, die Fähigkeiten und Ziele der einzelnen Teilnehmer ein, so dass jeder ganz konkrete Hilfen für seinen Arbeitsalltag bekommt. Die einzelnen Übungen werden mit einer Videokamera aufgezeichnet.
Der Kurs geht sowohl auf die Moderatoren ein, die mit vorgegebenen Texten arbeiten, also die von Karten oder vom Teleprompter ablesen, bzw. ihre Texte auswendig lernen, als auch auf die, die frei moderieren. (mehr.....)


15. Oktober 2009

Branded Entertainment - 7. Product Placement Kongress,
Stuttgart/Haus der Wirtschaft
Zum zweiten Mal findet der Kongress Branded Entertainment/Product Placement im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg statt.

Der von Waldner.TV und dem Wirtschaftsministerium Baden Württemberg veranstaltete Kongress richtet sich an Mitglieder des Vorstandes, der Geschäftsleitung sowie Fachkräfte aus den Bereichen Marketing, Kommunikation, Produkt- und Markenmanagement, Vertrieb und Media in Industrie, Handel, Film und Medien. Des Weiteren Hochschulangehörige aus den relevanten Bereichen. Die Veranstaltung wird  wird von der LFK unterstützt. (mehr.....)


15. Oktober 2009

Praxisseminar "Erfolgreiche Musikpositionierung durch das On-Air Design", Stuttgart
mit 
Oliver Klenk 
und  Andreas Sannemann
sound², Stuttgart
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


16. Oktober 2009

Workshop  "Interviewtechnik im Hörfunk", Stuttgart
mit 
Bernd Dassel, 
Redaktionsberatung und Coaching, Leutkirch
zum Seminarprogramm
zur Seminaranmeldung


24./25. Oktober 2009

TV-Seminar "TV - Kamera / Lichtseminar für Anfänger / zweitägig"
Kameraseminar:
Vorsatz-Objektive / Technik : Weitwinkel, Tele
Basiswissen Kameraeinstellungen – Bewegungen / Stand
der gute Ton: Mikrofon-Empfehlungen für die Arbeit ohne Assi,
Schwerpunkt Bildgestaltung an praktischen Beispielen

Lichtseminar:
Einführung über "Licht"
Erklärung zu und Handhabung, verschiedener Beleuchtungskörper
Praktische Arbeit mit Licht-Basiswissen:
Lichtstimmungen respektieren,
Logik des Lichtsetzens, Streiflicht, Gegenlicht
Spezialeffekte, Verfremdungen, Erzeugen von Tiefe,
Erarbeitung verschiedener Lichtsituationen in Arbeitsgruppen (mehr.....)


24. Oktober 2009,

“Do it yourself – Bands im Web 2.0”, Freiburg
Tipps und Tools für Musikinteressierte und junge Bands - Das Web 2.0 macht den Weg für junge Bands frei. Statt Demotapes und Plattenlabels bieten MySpace oder YouTube jungen Musikern die Chance, sich weltweit zu präsentieren.

Doch auch das will gelernt sein. Möglichkeiten, seine Internetpräsenz zu verbessern, bietet eine Veranstaltung, die am 24. Oktober in Freiburg stattfindet.

Flyer zum Download

Zur Pressemitteilung vom 28.08.2009
Mehr Infos unter www.soundnezz.de.


29. Oktober – 4. November 2009

Französische Filmtage Tübingen-Stuttgart
Zum 26. Mal öffnet sich das größte Schaufenster des frankophonen Kinos im
deutschsprachigen Raum und gibt den Blick frei auf über 90 Filme aus der gesamten Frankophonie.

Die Französischen Filmtage verstehen sich als Plattform des jungen, noch
unentdeckten Kinos. Neben den aktuellen Produktionen, die im Wettbewerb um attraktive Preise konkurrieren, gibt es zwei Hommagen an französische Künstler. Eine ist dem aufstrebenden Kommödienregisseur Alain Guiraudie gewidmet, die andere dem kürzlich verstorbenen Schauspieler Guillaume Depardieu. Aus aktuellem Anlaß widmet sich das Festival mit einem Schwerpunkt dem Thema "Neoliberalismus".

Die Afrikasektion präsentiert Filme vom afrikanischen Festival FESPACO. Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm bietet dem Publikum die Möglichkeit, in anregender Festivalatmosphäre mit den internationalen Gästen ins Gespräch zu kommen. Mehr ab Oktober unter www.filmtage-tuebingen.de.


14. November 2009

TV-Seminar "Reportertraining für Anfänger / eintägig"
Aufsager im ON / Reporter vor der Kamera / die richtige Vertonung eines Beitrags
Junge Reporter haben hier die Möglichkeit, Aufsager An- und Abmoderationen vor der Kamera zu trainieren.
In den Theorieblöcken gibt es zunächst eine Einführung in Aussprache, Atemtechnik, Stimmbildung und Artikulation - bezogen auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer.
Text, der Einsatz der Körpersprache sowie die besonderen Anforderungen eines hektischen Reporteralltages werden thematisiert. Welche sprachlichen, gestischen und mimischen Stilmittel sind erlaubt und erwünscht - welche nicht? Das Gelernte wird in verschiedenen Durchgängen zu unterschiedlichen Aufgaben praktisch erprobt. Die Ergebnisse der praktischen Übungen werden gemeinsam analysiert und Verbesserungsvorschläge diskutiert.
Inhalte sind auf den Wissenstand von Jung-Volontären, Jungredakteuren, Auszubildenden ( Starter ) abgestimmt. (mehr.....)


Wettbewerb 12.06.09 – 14.11.09

Cineration09 - das Ulmer Jugendfilmprojekt
Ab sofort kann man sich anmelden zum Jugendfilmprojekt Cineration09. Jugendliche zwischen 12 und 24 Jahren können sich mit eigenen Filmen zum Thema AugenBlick beteiligen. Cineration09 bietet begleitend Workshops, Beratung und technische Unterstützung an. Das Projekt endet mit der Präsentation der Filme und einem Preisverleih im Xinedome am 14. November 09
Weitere Infos unter www.cineration.de


17. November 2009

Filmsprache verstehen lernen
Filmanalyse und Filmvermittlung, Stuttgart

Seit einigen Jahren rückt die Bedeutung des
Spielfilms als Unterrichtsgegenstand ins Blickfeld. Denn nach wie vor ist der Spielfilm neben dem Fernsehen eines der großen Leitmedien –nicht nur bei der jüngeren Generation. Das Kino hat großen Einfluss auf Weltbilder und Lebensentwürfe des Einzelnen. (mehr.....)


17. - 21. November 2009

Fernsehfilm-Festival Baden-Baden 2009
Der Erhaltung des künstlerisch anspruchsvollen Fernsehfilms gilt eine besondere Aufmerksamkeit des Fernsehfilm-Festivals Baden-Baden, das die Akademie der Darstellenden Künste zusammen mit 3sat und mit Unterstützung der Stadt und der Baden-Baden Events durchführt und das u.a. gefördert wird vom SWR und ZDF.

Über fünf Tage wetteifern zwölf deutschsprachige Produktionen der öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender um den „Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste “. (mehr.....)


19. November 2009

Medienpädagogische Fachtagung „Upload und Mashup Kultur: Medienproduktionen im Wandel“, Sigmaringen
Internetportale wie Youtube, Flickr, Wikipedia und SchülerVZ prägen inzwischen den Alltag von Kindern und Jugendlichen und sind ihnen zu einem unverzichtbaren Bestandteil geworden. Multimediafähige Handys, Games und vor allem das Web 2.0 mit seinen interaktiven Angeboten und seiner Hypertextstruktur haben aber nicht nur die Jugendkultur verändert, sie revolutionieren auch die Vermittlung von kulturellen und pädagogischen Inhalten. (mehr.....)


KINDER ZUM OLYMP! Wettbewerb 2009/2010
"Schulen kooperieren mit Kultur"
Neue Ideen sind gesucht! Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative KINDER ZUM OLYMP! ruft die Kulturstiftung der Länder zum sechsten Mal bundesweit zu einem Wettbewerb auf. Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit erhalten, Kunst und Kultur zu entdecken. In Kooperationsprojekten mit außerschulischen Partnern - einer kulturellen Einrichtung oder Künstlern - können Schüler und Lehrer neue Ideen entwickeln und umsetzen. So lernen sie kulturelle Praxis kennen. Neu in diesem Jahr: KINDER ZUM OLYMP! sucht nicht nur Einzelprojekte, sondern möchte auch die Schule mit dem überzeugendsten Kulturprofil auszeichnen, eine Schule, in der die Künste fächerübergreifend den Alltag prägen. Information und Anmeldung  unter www.kinderzumolymp.de. Anmeldeschluss: 30.11.2009


25. November 2009

Frankfurter Hörfunkgespräche 2009
Der demografische Wandel und seine Auswirkungen auf die Programmplanung ist am Mittwoch, 25. November Thema der "Frankfurter Hörfunkgespräche", die vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) und dem Adolf-Grimme-Institut ausgerichtet werden.

In diesem Jahr möchte die Veranstaltung Impulse geben und die Diskussion anregen, wie sich Programmplaner auf die demografische Entwicklung und die Lebenswelten der Hörerinnen und Hörer einstellen können. Der jährliche Branchentreff versteht sich als Plattform für Programmdebatten und richtet sich wie immer an Radiomacher privater und öffentlich-rechtlicher Sender. (mehr.....)


27. November 2009

Förderpreis Medienpädagogik
Egal ob Radio oder Buch, Film oder Weblog, Podcast oder Zeitung - wer Medien aktiv nutzt, kann gewinnen!
Der Förderpreis Medienpädagogik zeichnet Projekte und Arbeiten aus, die Kinder und Jugendliche zu einem sinnvollen Umgang mit den vielfältigen Medien anleiten.
Die Preise werden in vier Alterskategorien gestaffelt vergeben, bis zu acht Gewinner teilen sich ein Preisgeld von 6.000 Euro. Die Preisverleihung findet am
27. November 2009 in der Popakademie Mannheim statt. (mehr.....)


Tagung 30. November 2009

"Schnelles Breitbandinternet über kommunale Glasfasernetze -
Planung, Aufbau und Betrieb", Leonberg

Die Entwicklung auf dem Breitbandmarkt ist in den letzten Jahren gekennzeichnet von einem regelrechten „Breitbandhunger“. Dies gilt sowohl für die Anwendungen
wie zum Beispiel hochauflösendes Fernsehen über Internet als auch für die Nutzeranforderungen im privaten und gewerblichen Bereich. Die Landesregierung trägt dem beim Breitbandausbau in der Fläche in der Weise Rechnung, dass sie ein zweistufiges Konzept verfolgt. Zum einen unterstützt sie einen möglichst raschen Ausbau der Grundversorgung mit 1 Mbit/s und zum anderen fördert sie die Verlegung von Leerrohren, die mittel- und langfristig eine leistungsfähige Breitbandversorgung in der Fläche mittels Glasfaser ermöglichen. (mehr.....)


Creativity meets Technology 30.11.09 - 03.12.09

Creativity World Forum: Regionen aus aller Welt zu Gast in Deutschlands kreativem Südwesten

Stuttgart | Ludwigsburg | Vom 30.11. bis 3.12.2009 ist das Creativity World Forum Treffpunkt für ideenreiche Regionen. Kreative MacherInnen und EntscheidungsträgerInnen können sich hier austauschen und vernetzen, konkrete Geschäftsideen und internationale Projekte entwickeln. Es geht um Strategien der Standortentwicklung, neue Ansätze zur Förderung der Kreativwirtschaft und neue Geschäftsmodelle.

Zur Pressemitteilung vom 8. Juli 2009
Flyer zum Download

Weitere Infos unter www.cwf2009.de


Fachtagung 1. Dezember 2009

Identität Krieger? – Junge Männer
in mediatisierten Lebenswelten, Berlin

Jungen, Medien, Gewalt - dieses Thema eignet sich bestens für populistische
Interpretationen und simple Erklärungsmuster: Fernsehen, Videos
und Computerspiele werden schnell als Verursacher für gewalttätiges
Verhalten Jugendlicher ausgemacht. Ein differenzierteres Bild könnte
so ausfallen: Medien bieten Erprobungs-, Lern- und Erfahrungsräume
für Mädchen und Jungen – die diese Räume allerdings unterschiedlich
nutzen und rezipieren. Sie verstärken Rollenmerkmale und beeinflussen
die soziale Konstruktion der Geschlechter maßgeblich. (mehr.....)


11. Dezember 2009

Kongress "Radio der Zukunft", ZKM Karlsruhe

Wenn in der Öffentlichkeit über Digitalradio diskutiert wird, dann in der Regel über technische Spezifikationen oder Verbreitungsformen, Starttermine, bundesweite und landesweite Bedeckungen oder das mögliche Ende von UKW.

Eine gemeinsame Studie von Südwestrundfunk (SWR), Landesanstalt für Kommunikation (LFK) und privaten Radioveranstaltern Baden-Württembergs bringt nun wichtige neue Impulse in die Debatte. Denn zum ersten Mal standen beim Projekt „Radio PLUS“ keine technischen Parameter, sondern die zukünftigen Nutzer von digitalen Audio-Angeboten im Mittelpunkt.

Weitere Informationen unter: www.lfk.de/radioderzukunft