Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Analoges Kabelfernsehen - Häufige Fragen und Antworten

/
Wer ist vom Ende der analogen Kabelverbreitung betroffen?

Alle direkten Kabelkunden von Unitymedia (vormals Kabel BW) und alle indirekten Kunden, die über ihre Hausverwaltung einen Vertrag mit Unitymedia abgeschlossen haben und über die Nebenkosten ein monatliches Kabelentgelt bezahlen. Etwa 15 Prozent der Kabelhaushalte in Baden-Württemberg schauen noch das alte analoge Fernsehen. Nur diese Zuschauer sind betroffen.

Woran merke ich, dass ich analoges Fernsehen schaue?

Analoges Fernsehen hat eine schlechtere Bildqualität und bietet nur etwa 30 Sender. In der Regel haben analoge Kunden noch ein älteres voluminöses Röhrenfernsehgerät und kein separates Zusatzgerät für digital-TV oder einen älteren Flachbildschirm ohne eingebauten Kabel-Tuner (DVB-C) und kein digitales Zusatzgerät (Receiver; Settop-Box). Falls ich Sky-Kunde bin, empfange ich Digital-TV.

Was passiert in Baden-Württemberg am 26. April?

Unitymedia reduziert die Anzahl der analogen Kanäle von 29 auf 26. Baden-Württemberg weit entfallen das Bayerische Fernsehen, Channel 21 und sonnenklarTV. Je nach Region zusätzlich noch Juwelo, DMAX und Servus TV . Die regionalen TV-Sender sind nur noch von 18.00 – 20.00 Uhr auf dem Kanal von Tele 5 zu empfangen. Alle Fernsehsender mit Ausnahme von ORF 2  sind weiterhin im digitalen Kabel zu sehen.
Bitte beachten Sie: Die Sender ORF 1, ORF 2 werden aus vertraglichen Gründen nicht digital verbreitet, stattdessen im grenznahen Gebiet ORF E. SF 1 und SF 2 werden nur im grenznahen Gebiet digital verbreitet. Einer landesweiten digitalen Verbreitung seiner Programme haben weder ORF noch Schweizer Fernsehen zugestimmt, so die Mitteilung von Unitymedia. Es gibt keine rechtliche Handhabe von Seiten der LFK , den ORF und das Schweizer Fernsehen zur Verbreitung ihrer Programme in Deutschland zu  verpflichten. Am 30. Juni 2017 wird das analoge Fernsehen ganz eingestellt.

Was muss ich als Kabel-Kunde jetzt tun?

Wenn ich meine Sender mit einem neueren Fernsehgerät mit eingebautem Kabel Tuner (DVB-C) oder einem Zusatz-Receiver empfange (Settop-Box) oder SKY-Kunde bin oder neben der Sender-Kennung auf dem Bildschirm das Zeichen HD zu sehen ist, dann ändert sich für mich nichts. Ich schaue bereits Digital-TV.

Wenn ich ein älteres voluminöses „Röhrengerät“ ohne Flachbildschirm oder einen älteren Flachbildschirm ohne eingebauten Kabel-Tuner besitze, dann muss ich mir bis spätestens Mitte 2017 einen Zusatzreceiver kaufen oder bei Unitymedia monatlich mieten. Oder ggf. einen neuen Fernseher anschaffen. Die meisten TV-Geräte, die heute im Handel angeboten werden, sind alle digital-tauglich und haben ein integriertes Digital-Empfangsgerät.

Wie kann ich mein regionales Fernsehprogramm wieder empfangen?

Baden TV, L-TV, Regio TV Bodensee, Regio TV Stuttgart-Böblingen und Regio TV Schwaben und RTF1 Tübingen / Reutlingen sind weiterhin in digitaler SD Qualität auf einem 24-Stunden-Programmplatz im Digital-TV zu sehen. Im Herbst 2016 werden sie zusätzlich noch in hochauflösender HD-Qualität verbreitet werden. Im analogen Kabel werden sie ab dem 26.04. nur noch in der Zeit von 18.00 – 20.00 Uhr auf dem Kanal von Tele 5 ausgestrahlt. Ihre bisherigen analogen 24-Stunden-Kanäle verschwinden.

Ist das Schweizer Fernsehen SF noch sehen ?

Das Schweizer Fernsehen mit seinen Programmen SF 1 und SF 2 verschwindet im Zuge der Reduzierung der analogen Kabelkanälen aus dem analogen Angebot von Unitymedia. Beide Sender sind aber wie bisher im grenznahen Gebiet zur Schweiz  im digitalen Kabel zu empfangen. Einer Einspeisung ins landesweite digitale Kabelnetz hat nach Aussagen von Unitymedia der Schweizer Rundfunk nicht zugestimmt.

Was passiert mit dem ORF?

Grundsätzlich gibt es keine gesetzliche Verpflichtung für Unitymedia, den ORF ins Kabel einzuspeisen. Mit dem Ende des analogen Kabelempfanges wird auch der ORF laut Unitymedia aus dem Netz verschwinden. Auch digital wird es keinen ORF und auch kein Schweizer Fernsehen mehr geben. Ausnahme sind die grenznahen Kabelverbreitungsgebiete (Overspill-Gebiete), hier wird noch der ORF E digital verbreitet, nicht aber ORF 1 und ORF 2. Das hängt mit lizenzrechtlichen Gründen zusammen. Der ORF und auch das Schweizer Fernsehen haben Fernsehrechte nur für ihre Heimatländer und nicht für Deutschland erworben.

Warum ist analoges Fernsehen europaweit ein Auslaufmodell?

Entscheidend ist die im Vergleich zur digitalen Verbreitung wesentlich schlechtere Bildqualität von Analog-TV. Dazu ist die Verbreitung sowohl für den TV-Sender wie auch für den jeweiligen Plattformbetreiber viel teurer. Darum wurde in der Vergangenheit bereits das analoge Antennenfernsehen abgeschaltet und auch der analoge Satellit. Mit dem Ende des analogen Kabels verschwindet auch der letzte analoge TV-Verbreitungsweg. In Baden-Württemberg sehen noch etwa 15 Prozent der Kabelhaushalte analoges Kabelfernsehen.

Habe ich ein Recht auf analoges Fernsehen?

Es gibt kein Recht auf eine bestimmte TV-Übertragungsform. Bereits in der Vergangenheit wurden auch die analoge Satellitenübertragung und auch das Antennenfernsehen abgeschaltet.

Ist das Radio-Angebot im Kabel auch von der Abschaltung betroffen?

Laut Unitymedia soll auch nach 2017 weiterhin analoges Radio über das Kabel verbreitet werden.

Wie kann ich erfahren, welche Programme bei mir digital zu sehen sind?

Unitymedia unter: https://www5.unitymedia.de/hilfe_service/aktuelles_anderungen/programmuebersicht/

Eine Programmabfrage, welche Programme am jeweiligen Wohnort analog und digital angeboten werden.