Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

DIG-JO - der Digital-Journalismus-Preis 2016 der LFK

Die Digitalisierung der Welt bringt für den Journalismus tiefgreifende, strukturelle Veränderungen, die von Medienschaffenden neue, ungewohnte Arbeitsweisen erfordern, zugleich aber auch große Chancen bieten. Inhalte können mit multimedialen Darstellungsweisen in sogenannten „Scrollytelling-Geschichten“ aufbereitet und online über verschiedene Plattformen verbreitet werden. Insbesondere im Hinblick auf die zunehmende Nutzung mobiler Endgeräte werden derartige neue Erzählformen eine immer größere Bedeutung erlangen. Entsprechend bilden die Hochschulen die Studierenden auch zunehmend crossmedial aus.

Mit dem DIG-JO-Preis möchte die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) multimediale journalistische Produktionen von Studierenden baden-württembergischer Hochschulen vorstellen und auszeichnen, die die neuen Gestaltungsmöglichkeiten mit Video/Text und Audiobeiträgen kreativ aufgreifen und umsetzen. Der Wettbewerbsbeitrag kann dabei sowohl ein singuläres Webangebot als auch eine Ergänzung zu einem Fernseh- oder
Radioangebot sein. Der Wettbewerbsbeitrag muss bereits veröffentlicht und bis einem Monat nach der Preisverleihung online abrufbar sein. Der seit vielen Jahren betriebene und von der LFK geförderte baden-württembergischen Hochschulkanal HD Campus TV bietet bereits seit Jahren für die Redaktionen in den Hochschulen ein wichtiges Experimentierfeld für neuartige Fernsehproduktionen. Hier wurden auch erste multimediale Projekte der Studierenden eingestellt. Die Wettbewerbsbeiträge werden auf der Website www.hd-campus.tv veröffentlicht.

Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury, bestehend aus:

 

  • Julia Köberlein, Geschäftsführerin, Kreativdirektion Kontextlab GmbH; Herausgeberin „Der Kontext"

  • Prof. Dr. Marlis Prinzing, Vorsitzende des Forschungsverein e.V. und Professorin an der Hochschule Macromedia, Köln

  • Stefan Domke, freier Journalist, mit David Ohrndorf für Konzeption, Umsetzung und Weiterentwicklung von Pageflow verantwortlich

  • Dennis Horn, Journalist und Onlineberater, fiene,horn, Büro für Digitales


- weitere Infos zur Jury

Der DIG-JO-Preis ist mit einem Preisgeld von 1.000 Euro dotiert. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen des Jahresempfangs der LFK am 11. Juli 2016.

Die Einreichfrist endet am 25.04.2016.