Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Jugendliche suchen Zeitzeugen

Unter professioneller Anleitung produzieren ca. sechs Jugendliche im Alter von 16 - 20 Jahren mit dem Black-Dog e.V. einen Film über Zeitzeugen des Faschismus in Europa. Der Film soll nachfolgenden Generationen einen lebendigen Eindruck vermitteln - durch Aussagen über Konzentrationslagern, Widerstand, Alltagsleben usw. Außerdem soll er die europäische Dimension des Kampfs gegen den Faschismus erhellen.

Dabei sollen auch Zeitzeugen im Ausland befragt werden, u.a. in Polen, Frankreich und Spanien. Das einjährige Projekt startete im Sommer 2007. Ziel des Projektes ist, aktive Medienkompetenz auf professioneller Ebene (Redaktion, Recherche, Kamera, Schnitt) bei den Teilnehmern herstellen. Der Film soll langfristig genutzt werden können - auch über die Zeit hinaus, in denen keine Zeitzeugen des Faschismus in Europa mehr leben werden. Vorgesehen ist, den Film (als DVD) in Jugendeinrichtungen, Schulen sowie Medienzentralen in Deutschland und Europa einzusetzen.

Das Projekt wird durch den Black Dog e.V. durchgeführt. Der Verein ermöglicht (insbes. benachteiligten) Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Rahmen von Projekten, den Umgang mit verschiedenen Instrumenten im Medienbereich zu erlernen.



Kontakt:
Black-Dog e.V.
GF.: Jürgen Dettling
Wilhelm - Meyer - Str. 9
79359 Riegel
Tel.: 07642-926306
E-Mail: dettling@black-dog-ev.de
Internet: www.black-dog-ev.de