Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Trickfilmnetzwerk Baden-Württemberg – Kooperationsprojekt LFK und Kinomobil

Mit der Handreichung "Trickfilmarbeit in Bibliotheken" möchte die LFK Bibliotheken sowie sonstige trickfilminteressierte Institutionen zur Trickfilmarbeit einladen. Im Rahmen des Trickfilmnetzwerks Baden-Württemberg (http://www.kinomobil-bw.de/projektinfos), das im Rahmen des Kindermedienlandes durch Kinomobil e.V. mit Förderung der LFK im Oktober 2014 startete, bieten außerschulische Einrichtungen Trickfilmworkshops für junge und junggebliebene, für kreative und trickfilminteressierte Menschen an. Das Medium Trickfilm ermöglicht es, verschiedenste Inhalte in vielfältiger Weise zu erzählen. Der Kreativität sowie den gestalterischen Möglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt.
Die Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK) und der Kinomobil Baden-Württemberg e.V. fördern seit vielen Jahren medienpädagogische Projektarbeit mit dem Medium Trickfilm, in dessen Rahmen eine Vielzahl spannender und bunter Filme produziert und interessante Ergebnisse der Trickfilmarbeit erreicht wurden: www.lfk.de/trickundklick.

Im Rahmen des Trickfilmnetzwerkes werden interessierte Partner vor Ort geschult und bei der Durchführung eines Workshops unterstützt, so dass im Anschluss eigenständig Trickfilmprojekte initiiert und in ihren regulären Angebote mit aufgenommen werden. Einrichtungen, Gemeinden und Trickfilminteressierte werden miteinander vernetzt, ein Austausch über Erfahrungen und Ergebnisse und somit Möglichkeiten für eine eigenständige Trickfilmarbeit – ggfs. auch mit weiteren Partnern vor Ort – geschaffen werden. Kinomobil e.V. betreut und koordiniert das Netzwerk und seine beteiligten Einrichtungen und Organisationen auf ihren Weg als Trickfilmstandort.

Zielgruppen
Bibliotheken, Jugendzentren, Kinder- und Jugendkunstschulen, kommunale Kinos, Freizeiteinrichtungen, interessierte Einzelpersonen, freischaffende Künstler, Medienpädagogen, Filmemacher ...

Trickfilmlandkarte und gemeinsame Plattform
Die Ergebnisse und Erfahrungen der verschiedenen ProjektteilnehmerInnen werden gesammelt und auf einer gemeinsamen Plattform präsentiert. Das Ziel ist die Vernetzung der untereinander und die Bildung von Trickfilmstandorten, die im gegenseitigen Austausch eigene Trickfilmkonzepte entwickeln. Zugleich erhalten Interessierte über dieses Netzwerk u.a. Informationen über die Durchführung von Projekten, mögliche Projektpartner und Tipps zur Technik.

Termine zu Informationsveranstaltungen und Workshops werden unter www.kinomobil-bw.de/trickfilmnetzwerk-bw bekannt gegeben.

Kontakt:
Kinomobil e.V.: projekte@kinomobil-bw.de
LFK: t.koenig@lfk.de