Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Nr.: 13/18

Datum: 03.07.2018

Junge Detektive auf Spurensuche im Netz

Spannendes Internet-ABC-Projekt auf dem Doku-Festival des SWR

Stuttgart, 03.07.2018. Im Rahmen der Doku-Lounge, dem medienpädagogischen Begleitprogramm des Festivals von LFK, MFG und SWR, agierten 12 Schülerinnen und Schüler der Stuttgarter Rosensteinschule als Doku-Detektive. Recherchiert wurde Hintergrundwissen zu einem Dokumentarfilm mit Hilfe des Internet-ABC.

Unter dem Motto „Wer ist Luis“ machten sich die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung eines IABC-Referenten auf die Suche nach Hintergrundinformationen zu dem jungen Skispringer, der in dem Film „Luis – frei wie ein Vogel“ aus der aktuellen KIKA-Doku-Serie “Schau in meine Welt“ porträtiert wurde. Für den kindergerechten Umgang mit und im Internet liefert die kindersichere Homepage www.internet-abc.de hilfreiche Tipps, wie z.B. zu kindersicheren Suchportalen wie www.blindekuh.de oder fragfinn.de sowie Apps wie dem „Book Creator“, mit dem sich ein eigenes Buch schreiben lässt und u.a. Bilder und Audioaufnahmen kinderleicht eingefügt werden können.

Junger Skispringer begeistert Schülerinnen und Schüler

Ein Highlight für die Viertklässler auf der Doku-Lounge war dann der Liveauftritt des 14-jährige Luis Pojtinger, der mit viel Geduld und auch berechtigtem Stolz über sein Hobby, dem Skispringen, berichtete. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich beeindruckt, mit wie viel Durchhaltevermögen der 14-Jährige seit der 3. Klasse sein Ziel, Skispringer zu werden, verfolgt - auch nach einem schweren Brandunfall. „Ich finde, dass Luis sehr viel Zeit und Energie in seinen Sport investiert, aber ich sehe, mit welcher Freude er dabei ist, wie viel es ihm bedeutet und bin froh, dass er dadurch so viel für sein Leben lernen kann“, bestätigte die Mutter Annette Pojtinger das Engagement ihres Sohnes.

Beindruckende Erfahrungen für die Kinder

Für die Lehrerin Uta Sauerwald war das Projekt im Rahmen des Internet-ABC-Angebotes ein großer Erfolg, denn die Rosensteinschule verfügt über ein bildungsplankonformes Mediencurriculum für  eine aktive Medienarbeit im Unterricht. „Mich hat begeistert, wie die Kinder sehr konzentriert die gestellten Aufgaben mittels der Programme umsetzen konnten – und diese dann auch noch in einer ungewohnten Umgebung und vor fremden Publikum präsentiert haben“, so die Pädagogin. Das gemeinsame Anschauen des Dokumentarfilms und die anschließende Möglichkeit, sich mit dem Protagonisten auszutauschen, habe nachhaltig Eindruck auf die Kinder gemacht. „Durch die Fragen an Luis haben die Kinder erkannt, dass das, was sie vorher im Film gesehen haben, nicht unbedingt der Realität entspricht – denn die Nachfragen hatten ja gezeigt, dass sich zwischen der Filmentstehung und dem ‚Heute‘ viel bei dem Skispringer getan hat. Das war für alle eine sehr beeindruckende Erfahrung. Das Projekt war somit eine tolle Sache und motiviert mich, an medienpraktischen Projekten dran zu bleiben“, fasst Frau Sauerwald zusammen.

Das werbefreie Angebot www.internet-abc.de des gleichnamigen Vereins, der von den Landesmedienanstalten und damit auch von der LFK getragen wird, bietet neben einer Homepage für Kinder von sechs bis 12 Jahren umfangreiche Informationen für Eltern und Pädagogen. Für Lehrkräfte wurden spezielle Arbeitsmaterialien für den Einsatz im Unterricht konzipiert, die, wie alle Materialien, von der LFK kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Infos unter: www.lfk.de/internet-abc.

Das Foto kann mit Copyright LFK gerne veröffentlicht werden.
Bildunterschrift: Die jungen Detektive mit Skispringer Luis Pojtinger (links) und Filmregisseurin Carolina Wolf.



Ihr Ansprechpartner
für alle journalistischen Fragen

Axel Dürr, Pressesprecher

Telefon: 0711 / 66 99 1 - 74
Email: a.duerr@lfk.de