Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zur Suche springen

Nichtkommerzieller Lokalfunk

Der Gedanke einer länderübergreifenden Zusammenarbeit regionaler Akteure im nichtkommerziellen Rundfunk zum Zwecke des Erfahrungsaustausches und der Stärkung der regionalen Ansätze führte 1995 zur Gründung des Vereins Bildungszentrum BürgerMedien (BZBM).

Das BZBM bietet Unterstützung für Offene Kanäle (OK) und Nichtkommerzielle Lokalradios (NKL) durch Aus- und Fortbildungsseminare, Workshops und Tagungen mit bedarfgerechten und teilnehmerorientierten Angeboten über Transfer- und Projektlernen durch Prozessorientierung. Seminarinhalte sind u.a. Medienkompetenz und Methodenwissen, spezifische Themenangebote für besondere Zielgruppen Management für Vereine und nonprofit-Organisationen Organisationsentwicklung in OKs und NKLs.

Entwickelt wurde u.a. der Radioschein, der eine umfassende Einführung in die journalistischen, gestalterischen, redaktionellen und technischen Aspekte des Radiomachens bietet. Inhalte sind u.a. Interviewtechniken, Audioschnitt, Rechtsfragen, Musik, Magazinsendungen, Kurzhörspiele oder Medienpädagogik. Zielgruppe sind Radioanfänger mit wenig Erfahrung und fortgeschrittene Radiomacher.

Mitglieder des Vereins sind die Landesmedienanstalten von Rheinland-Pfalz (LMK), Nordrhein-Westfalen (LfM), Hessens (LPR Hessen), Baden-Württemberg (LFK) und des Saarlandes (LMS) sowie die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens.