Pressemitteilung • 09.12.2021

Chatten, surfen, streamen

Handysektor gibt exklusiven Einblick in die Mediennutzung von Jugendlichen

Bild einer Person, die sich Notizen auf einem Block macht

Jugendliche sehnen sich im Lockdown nach Kontakt und verbringen viel Zeit mit Medien. Dies geht aus den Ergebnissen der JIM-Studie 2021 zum Mediennutzungsverhalten 12- bis 19-Jähriger hervor. Das Jugendportal Handysektor gibt im Interview mit den Machern der Studie einen exklusiven Einblick, was junge Menschen im Corona-Jahr 2021 rund um Medien bewegt hat.

Übersicht der Top 10-Apps von Jugendlichen

Welche Apps sind besonders beliebt? Welche Probleme haben Jugendliche mit Mobbing im Netz? Und gibt es in der jugendlichen Mediennutzung auch Überraschungen? Einen exklusiven Einblick in die Erstellung der JIM-Studie und interessante Erkenntnisse aus dem letzten Jahr gibt es auf Handysektor im Video-Interview mit Expertin Hediye Kheredmand von der LFK, der Medienanstalt für Baden-Württemberg. Welche Apps bei Jugendlichen im letzten Jahr besonders an Popularität gewonnen haben, hat Handysektor zudem in einer Infografik der Top 10-Apps zusammengestellt.

Nutzungsbedingungen der trendigsten Apps kurz zusammengefasst

Die Einschränkungen der Corona-Zeit sind auch an Jugendlichen nicht spurlos vorbei gegangen. Mit Blick auf ihr Mediennutzungsverhalten zeigt sich deutlich: Den Lockdown allein verbringen ist out, digital Kontakt mit Freunden halten ist in. Während weiterhin viel Nutzungszeit mit YouTube-Videos und Netflix verbracht wird, nehmen Kommunikations-Apps wie Discord und ZOOM immer mehr Raum im digitalisierten Alltag ein. Doch auch diese Dienste kommen nicht ohne die Erfassung von Nutzerdaten aus. Auf was sich Jugendliche bei der Nutzung von Discord und Co. einlassen, stellt Handysektor in drei neuen Ausgaben der Reihe „Nutzungsbedingungen kurzgefasst“ vor.

 

Die LFK ist die Medienanstalt für Baden-Württemberg. Sie lizenziert und beaufsichtigt den privaten Rundfunk, weist Übertragungskapazitäten zu und entwickelt und fördert eine vielfältige Medienlandschaft. Sie ist außerdem zuständig für den Jugendmedienschutz und die Vermittlung von Medienkompetenz. Hierzu engagiert sie sich in zahlreichen Projekten im Land und bietet Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an.

Handysektor ist eine Anlaufstelle für den digitalen Alltag –mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps. Hier erhalten Jugendliche Unterstützung bei Fragen oder Problemen im Umgang mit digitalen Medien. Die Webseite ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK).

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, Medien) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 jährlich in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk (SWR) durchgeführt. Die repräsentative Studie bildet das Medienverhalten der Jugendlichen in Deutschland ab. Alle Ausgaben der JIMStudie von 1998 bis 2021 sind als PDF auf www.mpfs.de abrufbar.

Kontakt

Dominik Rudolph
Landesanstalt für Kommunikation
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0711 66991-19
E-Mail: presse(at)lfk.de

Benjamin Thull
Landesanstalt für Kommunikation
Jugendmedienschutz
Tel.: 0711 66991-53
E-Mail: b.thull(at)lfk.de