Pressemitteilung • 01.07.2020

Landesanstalt für Kommunikation würdigt Verdienste von Klaus Schunk

Visionär und Innovator der baden-württembergischen Radiolandschaft zieht sich zurück

Person macht sich Notizen auf einem Block

Klaus Schunk, Geschäftsführer und Programmdirektor des Mannheimer Medienhauses Radio Regenbogen, der zugleich langjähriges Mitglied des Vorstands und Vorsitzender des Fachbereichsvorstands Radio und Audiodienste im VAUNET – Verband Privater Medien e. V. ist, hat seinen Rückzug aus der Branche bekanntgegeben. Als effektiver Netzwerker und wichtiger Impulsgeber arbeitete er seit über 30 Jahren erfolgreich an der Weiterentwicklung der privaten Radiolandschaft in Deutschland und in Baden-Württemberg.

Dank für jahrzehntelanges Engagement

„Klaus Schunk hat die private Radiolandschaft im Südwesten und in Deutschland durch seine innovativen Ansätze und sein breites Netzwerk maßgeblich beeinflusst und vorangebracht“, so Dr. Wolfgang Kreißig, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK). „Er war sowohl Querdenker und mit seinen Einschätzungen und Richtungsentscheidungen seiner Zeit häufig voraus als auch verlässlicher Gesprächspartner bei der Gestaltung und Entwicklung der Hörfunklandschaft in Baden-Württemberg – dafür möchten wir ihm danken.“

In Baden-Württemberg verwurzelt

Unter Klaus Schunk als Geschäftsführer startete Radio Regenbogen 1988 in Mannheim seinen Sendebetrieb und entwickelte sich seitdem zu einer der reichweitenstärksten Marken im Südwesten. Im Laufe der Jahre setzte Schunk seine Vision eines die Landesgrenzen überschreitenden Sendegebiets konsequent um - Radio Regenbogen ist heute sowohl in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen als auch im Elsass empfangbar. Als leidenschaftlicher Radiomann war Schunk zudem auch 1999 in seiner Funktion als Beiratsvorsitzender beim Sendestart von bigFM beteiligt, dem deutschlandweit ersten privaten Jugendradio. Neben seiner Tätigkeit beim privaten Hörfunk übernahm Klaus Schunk auch den Vorsitz des Fachbereichsvorstandes Radio und Audiodienste im Privatsenderverband Vaunet.

Die LFK ist die Medienanstalt für Baden-Württemberg. Sie lizenziert und beaufsichtigt den privaten Rundfunk, weist Übertragungskapazitäten zu und entwickelt und fördert eine vielfältige Medienlandschaft. Sie ist außerdem zuständig für den Jugendmedienschutz und die Vermittlung von Medienkompetenz. Hierzu engagiert sie sich in zahlreichen Projekten im Land und bietet Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an.

Kontakt
Foto Eva-Maria Sommer

Eva-Maria Sommer
Landesanstalt für Kommunikation
Pressesprecherin, Leiterin Stabsstelle für Strategie und Kommunikation
Tel.: 0711 66991-12
E-Mail: e.sommer(at)lfk.de