Seminar

Methode Interviewfilme. Praktische dokumentarische Filmarbeit im Unterricht leicht gemacht

Der Workshop vermittelt Lehrkräften, Pädagoginnen und Pädagogen praxisnah, anschaulich und mit eigenen Übungen die einzelnen Bausteine für den Einsatz von Interviewfilmen im Fachunterricht: Recherche, Interviewsetting, Bildgestaltung, Fragestellung, Aufnahmetechnik, visuelle Einbeziehung des Interviewers. Die Veranstaltung wird im Rahmen der Doku Klasse des SWR Doku Festivals angeboten.

24.06.2022

Haus der Katholischen Kirche

Königsstraße 7, 70173 Stuttgart
Anmeldeschluss: 10. Juni

Hintergrund

Interviews sind meist ein wichtiger Bestandteil dokumentarischer Filme. Durch offene Fragestellungen werden nicht nur interessante Antworten generiert. Man erfährt als Zuschauer oft auch sehr Persönliches über die interviewte Person, ihr Leben, ihre Gedanken und Empfindungen oder was sie antreibt.

Selbstgedrehte Interviewfilme stellen für Schülerinnen und Schüler – unabhängig vom Schulfach – eine gute Methode dar, um sich inhaltlich mit einem Thema des Lehrplans auf eine besonders interessante Art auseinanderzusetzen. Die Vorteile liegen in der Erarbeitung oder Zusammenfassung von Inhalten einerseits und dem Erwerb einer kritischen Haltung gegenüber dokumentarischen Formaten andererseits. Die Schülerinnen und Schüler können sich zudem gleichzeitig mit der filmischen Gestaltung sowie der praktischen Filmarbeit beschäftigen.

Weiterführende Informationen

Das Seminar wird von der LFK und dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) gemeinsam angeboten und ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Referierende sind Prof. Dr. Ines Müller-Hansen (Mitglied des Vorstands der LFK) und Constantin Schnell (LMZ).

Mehr Informationen auch auf der Website des SWR Doku Festivals.

Kontakt

Laura Jaenicke M.A.
Landesanstalt für Kommunikation
Medienkompetenz
Tel.: 0711 66991-82
E-Mail: l.jaenicke(at)lfk.de