Pressemitteilung • 03.02.2021

Handysektor im Einsatz gegen Fake News

Themenspecial zum Safer Internet Day 2021 veröffentlicht

Person macht sich Notizen auf einem Block

Anlässlich des bevorstehenden Safer Internet Day am 9. Februar mit dem Thema „Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake“ stellt das Jugendportal Handysektor Inhalte in den Fokus, die Jugendliche beim Erkennen von Fake News, Desinformation und Verschwörungserzählungen unterstützen sollen. Hierzu werden zahlreiche praktische Tipps, Videos und ein Quiz zum Selbsttest angeboten.

Schon die Jüngsten kämpfen mit Hass und Hetze im Netz

Ergebnisse der JIM-Studie 2020 zeigen, dass mehr als die Hälfte der Zwölf- bis 19-Jährigen im Zeitraum eines Monats mit Hassbotschaften im Netz konfrontiert wurde (53 %). Fast die Hälfte der Jugendlichen konnte von extremen politischen Ansichten (45 %) oder Verschwörungstheorien (43 %) berichten und etwa jede/-r Dritte stieß auf Fake News (34 %). Handysektor unterstützt junge Menschen daher mit einer Themenseite zu Hate Speech, damit sie Hass im Netz richtig begegnen können.

Fake News erkennen mit den 10 Tipps von Handysektor

Was ist eigentlich eine Filterblase? Woran erkenne ich Verschwörungstheorien? Und wie überprüfe ich, was im Netz wirklich wahr ist? Diese und viele weitere Fragen werden im neuen Themenspecial von Handysektor beantwortet. Wichtige Begriffe wie die Filter Bubble sowie Hintergründe von Verschwörungstheorien werden in Videos und Artikeln ausführlich erklärt und durch praktisch anwendbare Methoden zur Überprüfung von Fakten im Netz ergänzt. Alle Tipps sind in der Infografik 10 Tipps zum Erkennen von Fake News zusammengefasst, die bei Handysektor heruntergeladen und als Plakat unter www.mpfs.de/bestellen bestellt werden kann.

Selbst testen im Handysektor Fake News Quiz

Wer die Tipps von Handysektor bereits verinnerlicht hat und Fake News schon auf den ersten Blick erkennt, kann sein Können im Fake News Quiz unter Beweis stellen. Dort können die Tipps zur Faktenprüfung praktisch angewendet werden.

Die LFK ist die Medienanstalt für Baden-Württemberg. Sie lizenziert und beaufsichtigt den privaten Rundfunk, weist Übertragungskapazitäten zu und entwickelt und fördert eine vielfältige Medienlandschaft. Sie ist außerdem zuständig für den Jugendmedienschutz und die Vermittlung von Medienkompetenz. Hierzu engagiert sie sich in zahlreichen Projekten im Land und bietet Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an.

Handysektor ist eine Anlaufstelle für den digitalen Alltag –mit vielen Tipps, Informationen und auch kreativen Ideen rund um Smartphones, Tablets und Apps. Hier erhalten Jugendliche Unterstützung bei Fragen oder Problemen im Umgang mit digitalen Medien. Die Webseite ist ein Angebot der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)

Kontakt

Eva-Maria Sommer
Landesanstalt für Kommunikation
Pressesprecherin, Leiterin Stabsstelle für Strategie und Kommunikation
Tel.: 0711 66991-12
E-Mail: e.sommer(at)lfk.de

Benjamin Thull
Landesanstalt für Kommunikation
Jugendmedienschutz
Tel.: 0711 66991-53
E-Mail: b.thull(at)lfk.de