Förderung TV

Regionales Fernsehen in Baden-Württemberg hat bei den Zuschauern nach wie vor einen hohen Stellenwert. Gleichzeitig wird die Refinanzierung immer schwieriger. Die LFK unterstützt die Veranstalter im Bereich der technischen Infrastrukur und seit 2020 mit Landesmitteln bei der Erstellung einer werktäglichen Magazinsendung.

Foto einer Fernsehkamera im Einsatz

Technische Infrastruktur

Die LFK unterstützt die Veranstalter im Rahmen der Förderung der technischen Infrastruktur dabei, auf allen Verbreitungswegen (Kabel, Satellit, Internet) für die Zuschauerinnen und Zuschauer präsent zu sein und die Zuschauerinnen und Zuschauer über die Empfangsmöglichkeiten zu informieren.

Co-Finanzierung einer werktäglichen Magazinsendung

Die LFK hat die sieben regionalen TV-Sender, denen nach einer Ausschreibung durch den Vorstand und den Medienrat ein Kabelplatz zugewiesen wurde, damit betraut, von montags bis freitags eine mindestens 20-minütige Magazinsendung mit aktuellen und regionalen Inhalten aus den Themengebieten Politik, Kultur, Wirtschaft und Soziales zu erstellen und auszustrahlen.

Für die Planung und Abwicklung der Förderung dieses betrauten Magazins stehen in einem Zeitraum von knapp zwei Jahren (bis Ende 2021) insgesamt 8,4 Millionen Euro zur Verfügung. Hiervon sind die Kosten der LFK abzuziehen, die unter anderem die Einhaltung der Fördervoraussetzungen (programminhaltlich und haushaltsrechtlich) überprüfen muss sowie durch Reichweitenerhebungen (repräsentative Befragungen der Zuschauer in den jeweiligen Regionen) dem Land über die Entwicklungen berichten muss.

Die LFK setzt für die Förderung keine Mittel aus dem Rundfunkbeitrag ein, sondern ist selbst Fördernehmer des Landes und reicht diese Mittel nach Abzug des eigenen Aufwands an die Fernsehveranstalter weiter. Möglich wurde diese wichtige Unterstützung durch eine entsprechende Berücksichtigung im Doppelhaushalt des Landes 2020/2021 und die Aufnahme einer entsprechenden Fördermöglichkeit in das Landesmediengesetz im Mai 2020. Diese Fördermöglichkeit ist zunächst beschränkt bis zum Ablauf des Jahres 2021.

Kontakt

Ursula Müller-Morgen
Landesanstalt für Kommunikation
Förderungen und Programmbeobachtung Fernsehen
Tel.: 07223 9919293
E-Mail: u.mueller-morgen(at)lfk.de