Medienvielfalt

Rundfunkprogramme, rundfunkähnliche Telemedien und journalistisch-redaktionelle Inhalte spielen für die öffentliche Meinungsbildung eine entscheidende Rolle. Der Zugang dieser Inhalte und deren Auffindbarkeit auf Plattformen, in Benutzeroberflächen und in Medienintermediären muss deshalb insbesondere diskriminierungsfrei und chancengleich erfolgen. Um die Vielfalt der Angebote zu sichern, regulieren die Landesmedienanstalten diesen Bereich.

Mehrere Personen stehen vor einer blauen Wand
Person hält Tablet aus dem ein Band mit Kacheln von verschiedenen Video-Plattformen kommt

Plattformen


Anbieter einer Plattform ist, wer Rundfunkprogramme und vergleichbare Telemedien zusammenfasst, also etwa eine bestimmte Auswahl an Fernseh- oder Radioprogrammen oder ein Video-on-Demand Angebot zur Verfügung stellt, bei dem einzelne Serien oder Filme zeitunabhängig abgerufen werden können. Dies gilt grundsätzlich unabhängig vom technischen Übertragungsweg, also sowohl für Anbieter, die klassische Kabelnetze oder auch das Internet nutzen.

Foto von zwei Personen

Medienintermediäre


Unter den Begriff Medienintermediär fallen insbesondere Suchmaschinen und Soziale Netzwerke, also Dienste, die Inhalte zwischen Inhalteanbietern und Nutzerinnen und Nutzern vermitteln. Diese Vermittlung erfolgt durch Aggregation, Selektion und Präsentation von Inhalten. Der Anbieter des Medienintermediärs hat dabei entscheidenden Einfluss auf die Meinungs- und Angebotsvielfalt der Inhalte, die letztlich bei den Nutzerinnen und Nutzern ankommen.

Fernbedienung liegt vor Smart-TV. Auf dem Bildschirm sind mehrere Apps zu sehen.

Benutzeroberflächen


Benutzeroberfläche eines Plattformanbieters kann etwa ein Elektronischer Programmführer (EPG) sein. In diesem Fall steht der Plattformanbieter ebenfalls zwischen den Programmanbietern und den Nutzerinnen und Nutzern und entscheidet über die Auffindbarkeit der Programme. Um dem damit einhergehenden Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung gerecht zu werden, muss der Plattformanbieter die chancengleiche Darstellung und Auffindbarkeit der Programme in seinem EPG gewährleisten.