KommmiT

In dem 2015 gestarteten Projekt „KommmiT“ wurden Maßnahmen entwickelt und erprobt, die technikunerfahrene und mobil eingeschränkte Menschen gezielt an die digitale Welt heranführen und die Vernetzung dieser Menschen im Quartier stärken. Insgesamt neun Verbundpartner aus den Bereichen Wissenschaft, Industrie, Altenhilfe und öffentlicher Hand brachten ihre Expertise in das Projektvorhaben ein und arbeiteten ein ganzheitliches Konzept aus.

Zwei Personen schauen gemeinsam auf einen Tablet-PC

Laufzeit November 2015 - Oktober 2020

9 Projektpartner aus Wissenschaft, Industrie, Altenhilfe und öffentlicher Verwaltung

125 KommmiT-Begleiterinnen und -Begleiter ausgebildet

Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Älteren technikunerfahrenen Personen einen digitalen Zugang zu ermöglichen und dabei soziale und digitale Teilhabe von älteren Menschen sowie die von ihnen benötigten Unterstützungs- und Versorgungsstrukturen im Quartier zu stärken, waren die Ziele des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekts KommmiT (Kommunikation mit intelligenter Technik). Im Rahmen des Projekts wurde hierfür von der LFK und dem MKFS (MedienKompetenz Forum Südwest) ein umfassendes medienpädagogisches Konzept entwickelt, das darauf abzielt, Berührungsängste älterer Menschen abzubauen und ihr Interesse für die digitale Welt zu wecken.

In den fünf Jahren Projektlaufzeit konnte in KommmiT aufgezeigt werden, dass durch eine gezielte Medienkompetenzförderung, ein durchdachtes Quartierskonzept in Stuttgart sowie durch den Aufbau eines lokalen Service-Netzes zur Alltagsunterstützung eine Heranführung älterer Menschen an die digitale Welt und damit die Teilhabe an der Digitalisierung gelingen kann.

Die KommmiT-Abschlussveranstaltung 2020

In der Abschlussveranstaltung am 23. September 2020 erhielten die Teilnehmenden einen guten Einblick in die fünf Jahre Projektarbeit von KommmiT. Da die aktuelle Situation um das Corona-Infektionsgeschehen ein Präsenztreffen in größerem Rahmen nicht zuließ, fand die Veranstaltung online statt.

Projekt KommmiT

KommmiT-Abschlussveranstaltung

Sie können sich dieses und alle anderen YouTube-Videos auf dieser Website mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube aktivieren

Der Transferkoffer

Damit auch andere Kommunen und Regionen von den im Projekt entwickelten Konzepten und gewonnenen Ergebnissen profitieren können, wurden in einem umfangreichen Transferkoffer die Erkenntnisse aus allen Teilbereichen von KommmiT aufbereitet.

Transferkoffer als PDF herunterladen
"Online zu sein ist heute nicht mehr nur eine Option. Es ist Voraussetzung dafür, am öffentlichen Leben teilzuhaben - und zwar für alle Generationen. Sich im Internet zurechtzufinden ist jedoch nicht immer leicht. Mit KommmiT bieten sich speziell für ältere Menschen Möglichkeiten, sich der digitalen Welt schrittweise zu nähern, die Chancen des digitalen Zeitalters zu erkennen und zu nutzen und gleichzeitig das soziale Miteinander vor Ort zu stärken. Ein vielversprechender Ansatz der hoffentlich in vielen Kommunen Nachahmer findet."
Dr. Wolfgang Kreißig, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK)

Die KommmiT-Schulungen von bürgerschaftlich Engagierten

Um Seniorinnen und Senioren die Angst vor dem Umgang mit digitalen Medien zu nehmen, wurden im Projekt sogenannte KommmiT-Begleiterinnen und -Begleiter ausgebildet. Diese bürgerschaftlich Engagierten erlernten die notwendigen Grundkompetenzen für den sicheren Umgang mit Tablets und dem Internet mit dem Ziel, ihre neu erlernten Fähigkeiten an andere Seniorinnen und Senioren weiterzugeben.

Materialien für die Begleitung von Seniorinnen und Senioren

Auf Basis der medienpädagogischen Schulungen entstanden zwölf Lerneinheiten, die sowohl technikunerfahrene älteren Menschen beim ersten Einstieg in die Online-Welt unterstützen, als auch bürgerschaftlich Engagierte wichtige Tipps und Übungen für die Unterstützung von Seniorinnen und Senioren an die Hand geben.

Ein Leitfaden informiert kurz und knapp, wie die zwölf Lerneinheiten in der Begleitung von Technik-Neulingen eingesetzt werden kann.

Train-the-Trainer-Module für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren

In den Train-the-Trainer-Modulen erhalten Trainerinnen und Trainer bzw. Begleiterinnen und Begleiter fundiertes Hintergrundwissen und Tipps für Kurse oder die Begleitung älterer Menschen, die neue oder schwierige Anforderungen in der Online-Welt selbstständig meistern wollen.

Die projektbegleitende Evaluation

KommmiT wurde unter der Leitung von Dr. Michael Doh und Mario R. Jokisch vom Institut für psychologische Alternsforschung der Universität Heidelberg in Bezug auf gerontotechnologische und alternspsychologische Schwerpunkte wissenschaftlich begleitet. Insbesondere wurden die psychologischen, medienbezogenen und sozialen Entwicklungsprozesse der KommmiT-Begleiterinnen und –Begleiter sowie der KommmiT-Teilnehmenden erfasst und evaluiert.

Interessierte erhielten im Rahmen eines Web-Seminars am 25. September 2020 Einblicke in die wissenschaftlichen Projektergebnisse.

 

 

Projektpartner:

Projekt
KommmiT Logo
Kontakt

Miriam Brehm M.A.
Landesanstalt für Kommunikation
Medienkompetenz
Tel.: 0711 66991-22
E-Mail: m.brehm(at)lfk.de