Rundfunklandschaft BW

Die Planung der Verbreitungsgebiete des privaten Rundfunks in Baden-Württemberg gehört zu den gesetzlichen Aufgaben der LFK. Die Regeln dafür enthält das Landesmediengesetz. Wichtig ist, dass zusammenhängende Kommunikations-, Kultur- und Wirtschaftsräume versorgt werden. Außerdem sollen die Verbreitungsgebiete groß genug sein, dass angemessene Werbeeinnahmen erzielt werden können und ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist.

Bild eines Ausblicks über die Stadt Stuttgart
Junge Frau steht auf einem Feld und schaut mit Fernglas in die Ferne

Sendersuche

In unserer Sendersuche sind die bei der LFK zugelassenen Radio- und Fernsehsender aufgeführt.

Mehr
Mikrofon in einem Studio eines Rundfunksenders

Radiolandschaft


Die Radiolandschaft Baden-Württembergs ist geprägt von einer ausgesprochen vielfältigen Struktur mit vielen unterschiedlichen Anbietern. So gibt es insgesamt zwölf Lokalradios im Land. Drei Regionalveranstalter setzen ihre Schwerpunkte bei überregionalen Themen. Ein landesweit geplantes Jugendradio wendet sich an junge Hörerinnen und Hörer. Hinzu kommen neben zahlreichen Nichtkommerzielle Lokalradios und Lernradios weitere – auch bundesweite – Angebote.

Bild einer Fernsehkamera in Benutzung

Fernsehlandschaft


Mit dem Rhein-Neckar Fernsehen RNF startete 1986 bundesweit das erste private Regionalfernsehen. Mittlerweile gibt es in Baden-Württemberg eine große Anzahl regionaler Fernsehprogramme. Sieben Veranstalter wurden durch die LFK nach einer Ausschreibung für bestimmte Gebiete ausgewählt und sind mit der Regionalversorgung betraut. Hinzu kommen weitere regionale, landes- und bundesweite Programme sowie mit RON TV ein Programm, das werktäglich als Fenster im Programm von RTL ausgestrahlt wird.