Förderung Hörfunk

Die LFK unterstützt die Hörfunk-Veranstalter im Land durch finanzielle Unterstützung bei den technischen Verbreitungskosten (UKW und DAB+) sowie seit 2020 mit einer journalistischen Nachwuchsförderung.

Foto eines Radio-Mischpults

Unterstützung der UKW-Verbreitung im Hörfunk

Die Lokalradiolandschaft ist nach den landesplanerischen Vorgaben des Mediengesetzes in Zuschnitt und technischer Sendeleistung so geplant und umgesetzt, dass ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Aufgrund topografischer Besonderheiten gestalten sich allerdings die Verbreitungskosten je technisch versorgten Hörer sehr unterschiedlich.

Die Förderung der LFK setzt hier an, um nach einem abgestuftem Modell den Veranstaltern, die einen deutlich erhöhten Sendeaufwand betreiben müssen, um ihr Gebiet zu versorgen, einen Ausgleich zu verschaffen.

Journalistische Nachwuchsförderung

Neben allgemeinen Fortbildungsmaßnahmen hat es sich die LFK zum Ziel gesetzt, insbesondere die Ausbildung des journalistischen Nachwuchses (Langzeitpraktika und Volontariate) finanziell zu unterstützen und fördert aus diesem Grund seit 2020 erstmals die Volontärsausbildung im Hörfunk bei den Veranstaltern, die über eine UKW-Kapazitätszuweisung nach § 21 Abs. 1 Nr. 2, Alt. 1. LMedienG verfügen.

Die Förderung hat nach erster Rückmeldung bereits zu einer Ausweitung der Ausbildungskapazitäten geführt.

Unterstützung der digitalen Verbreitung DAB+

Trotz steigender Gerätezahlen und einem allmählich zunehmenden Hörerzuspruch befindet sich Digitalradio DAB+ wirtschaftlich immer noch in der Pionierphase, so dass die Kosten für die Verbreitung durch die Werbeeinnahmen noch nicht durch diese Ausstrahlung erwirtschaftet werden können. Die LFK fördert anteilig die Verbreitungskosten für die Abstrahlung auf dem landesweiten DAB+ Multiplex.

Es ist Planungsstand, die Förderung auf neu hinzutretende technische Senderanlagen zu erweitern und im Rahmen von Versuchen Standorte für eine urbane Versorgung (Small Scale DAB) zu entwickeln und zu fördern.

 

 

Kontakt

Ursula Müller-Morgen
Landesanstalt für Kommunikation
Förderungen und Programmbeobachtung Fernsehen
Tel.: 07223 9919293
E-Mail: u.mueller-morgen(at)lfk.de