gesundaltern@bw

Das Projekt gesundaltern@bw hat im Rahmen der Digitalisierungsstrategie digital@bw die Aufgabe, ältere Bürgerinnen und Bürger über digitale Anwendungen und Dienstleistungen im Gesundheitswesen zu informieren, aufzuklären und sie zum souveränen Umgang zu befähigen.

gesund altern @ bw Logo

Über das Projekt

Das vom Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg geförderte Pilotprojekt ist im März 2020 mit verschiedenen Partnern aus dem Netzwerk „Senioren im Internet” gestartet und endet im Dezember 2021.

Mehr erfahren Sie hier
Symbolbild Netzwerk beleuchtet

Aktionswoche gesundaltern@bw


Vom 21. bis 25. Juni 2021 drehte sich im Rahmen der Aktionswoche für die Pilotregion Stuttgart alles rund um das Thema „Digitale Teilhabe am Gesundheitswesen“ und das Projektprinzip: „Informieren, Qualifizieren, Mitgestalten“. Die inhaltlich verantwortlichen Teilbereiche setzten - zum Teil erstmals - ihre entwickelten Konzepte um. Die Aktionswoche wurde in Kooperation mit der Landeshauptstadt Stuttgart durchgeführt.

Icon mit einer Sprechblase und einem Informations-Symbol

Teilbereich Information


Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg (vhs-Verband) ist für den Bereich der Information zuständig. Im Rahmen von Bildungsveranstaltungen, sollen Berührungsängste abgebaut und ein sicherer Umgang mit den digitalen Gesundheitsangeboten ermöglicht werden.

Icon mit einer Sprechblase und einem Zertifikats-Symbol

Teilbereich Qualifizierung


Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) ist für den Bereich Qualifizierung zuständig. Ältere Menschen werden zu digitalen Gesundheitsbotschafterinnen und -botschaftern ausgebildet. Diese geben ihr Wissen an andere Bürgerinnen und Bürgern weiter. Damit sollen sie die Chancen der Digitalisierung von Medizin und Pflege für andere ältere Menschen verständlich machen, Berührungsängste nehmen und eine Teilhabemöglichkeit schaffen.

Icon mit zwei Sprechblasen und einem Personen-Symbol

Teilbereich Bürgerbeteiligung


Das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm (ZAWiW) ist für den Bereich Bürgerbeteiligung zuständig. Vielfältige Beteiligungsformate wie Bürgerwerkstätten, Themenwerkstätten und Stakeholderkonferenzen im Präsenz- und Onlineformat sollen die Teilhabemöglichkeiten älterer Menschen auf digitalem Weg erweitern und erhalten.

Gefördert durch:

Projektpartner: