Teilbereich Qualifizierung

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) ist für den Bereich Qualifizierung zuständig. Ältere Menschen werden zu digitalen Gesundheitsbotschafterinnen und -botschaftern ausgebildet. Diese geben ihr Wissen an andere Bürgerinnen und Bürgern weiter. Damit sollen sie die Chancen der Digitalisierung von Medizin und Pflege für andere ältere Menschen verständlich machen, Berührungsängste nehmen und eine Teilhabemöglichkeit schaffen.

Icon mit einer Sprechblase und einem Zertifikats-Symbol

Ausbildung zur/zum digitalen Gesundheitsbotschafter/-in

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) bildet im Rahmen des Projektes gesundaltern@bw digitale Gesundheitsbotschafterinnen und -botschafter aus.

Kern der Ausbildung ist eine 10-stündige Schulung, in welcher Referentinnen und Referenten des Landesmedienzentrums ehrenamtlich engagierte Personen zur/zum digitalen Gesundheitsbotschafter/-in weiterbilden.

Ziel der Ausbildung ist es, fit im Umgang mit digitalen Gesundheitsanwendungen zu werden. Die angehenden Botschafterinnen und Botschafter werden dazu befähigt, Wissen anschließend an ältere Menschen im direkten Umfeld weiterzugeben und diesen als Ansprechperson beratend zur Seite zu stehen.

Säulen der Ausbildung im Überblick

  1. Schulungen in Form von Vor-Ort-Veranstaltungen oder ortsunabhängigen Webinaren
  2. Betreuung durch das LMZ: Die Gesundheitsbotschafter/-innen werden fortlaufend mit Informationen zu aktuellen Entwicklungen im digitalen Gesundheitswesen informiert
  3. Austausch und Vernetzung mit anderen Botschafterinnen und Botschaftern bei Tagesveranstaltungen und Fortbildungen

Vorteile der Ausbildung im Überblick

  • Expertise im digitalisierten Gesundheitswesen entwickeln
  • Einen Beitrag zur Aufklärung der Entwicklungen im digitalen Gesundheitswesen leisten
  • Beratungskompetenz steigern
  • Netzwerk erweitern

Termine

Ab sofort kann an den Schulungen des LMZ zur/zum digitalen Gesundheitsbotschafter/-in teilgenommen werden. Die Termine finden Sie hier.

Curriculum für digitale Gesundheitsbotschafterinnen und -botschafter

Was verbirgt sich hinter der Ausbildung und welche Inhalte werden vermittelt?

Sie erhalten umfangreiches Wissen zu Medien- und Gesundheitsthemen, Informationen und Ideen zur Umsetzung eigener Veranstaltungen und lernen, wie Wissen gewinnbringend an andere weitergeben werden kann.

Grundlagen-Modul

Die Ausbildung besteht aus Grundlageninhalten, die in einem umfassenden Grundlagenmodul vermittelt werden.

Modulinhalt

Dieses Modul gibt zunächst einmal einen Überblick über das digitale Gesundheitswesen. Was ist das überhaupt? Welche Entwicklungen, aktuellen Projekte, Anlaufstellen, Ansprechpersonen und Strukturen gibt es?

Weiter wird eine Einführung in das Konzept der digitalen Gesundheitskompetenz gegeben. Hier lernen Sie, wie Sie erfolgreich nach guten, seriösen und hilfreichen Gesundheitsinformationen im Netz suchen, wie Sie dabei am besten vorgehen und auf was Sie unbedingt achten sollten.

Natürlich wird auch das Thema Sicherheit und Datenschutz im Umgang mit digitalen Gesundheitsanwendungen und der Nutzung des digitalen Gesundheitswesens beleuchtet. Auch hier gibt es viele hilfreiche Anknüpfungspunkte, auf die Sie achten sollten, welche Anlaufstellen bei Datenschutzbedenken weiterhelfen können sowie weiterführende Informationen zum Thema.

Die Ausbildung folgt dem Grundgedanken: „Wissen weitergeben auf Augenhöhe“. Deswegen finden auch zwei Module zu didaktischen Grundlagen im Umgang mit älteren Menschen, sowie hilfreiche Tipps für Ihre praktische Arbeit als digitale Gesundheitsbotschafterin/ digitaler Gesundheitsbotschafter. So sind Sie gut gerüstet für Ihre neue Tätigkeit und haben Handwerkszeug, auf das Sie jederzeit zurückgreifen können.

 

Zum Grundlagenmodul 5 „Praktische Arbeit“ der digitalen Gesundheitsbotschafter finden Sie hier, wie im Modul erwähnt, die ergänzenden Dokumente.

  • Checkliste zur praktischen Umsetzung der Schulung (PDF). Zum Download.
  • Checkliste Einladung und Gestaltung der Räumlichkeiten (PDF). Zum Download.
  • Checkliste für die Durchführung von Kursen (PDF). Zum Download

Schwerpunkt-Module

Zusätzlich zu den Grundlageninhalten gibt es aktuell vier Schwerpunktthemen die optional in den Schulungen behandelt werden können.

Modulinhalte

Im Modul Gesundheits-Apps wird zunächst gezeigt, welche Apps überhaupt Gesundheits-Apps sind, wie Sie diese erhalten können, was konkret unter einer „App auf Rezept“ verstanden wird und wie diese verschrieben und genutzt werden kann.

Das Modul zur Telemedizin und Telesprechstunde, gibt eine Einführung in die Begrifflichkeit aber auch zur konkreten Nutzung und Anwendung einer telemedizinischen Sprechstunden mit einem Arzt oder Ärztin.

Ein Thema das aktuell viel besprochen und diskutiert wird ist die elektronische Patientenakte. Diese wird vorgestellt, Inhalte und Funktionen beleuchtet sowie auf Sicherheit und Datenschutz im Umgang mit der Akte eingegangen.

Auch das Thema Wohnen im Alter mit digitaler Unterstützung, immer wieder auch unter dem Begriff AAL zu finden, kann schwerpunktmäßig in der Ausbildung behandelt werden. Hier wird zunächst der Begriff und seine Entstehung erklärt, sowie auf die konkrete Nutzung, Installation, Beratung und finanzielle Unterstützung solcher Anwendungen eingegangen.

 

 

Voraussichtlich Ende März gibt es die Möglichkeit eine Printversion kostenfrei zu bestellen: qualifizierung(at)lmz-bw.de

 

Sollten Sie an einer der Schulungen zur/zum digitalen Gesundheitsbotschafter/-in teilnehmen, erhalten Sie vor Schulungsbeginn das Ausbildungs-Curriculum in der Printversion.

 

Bei Interesse oder Fragen zur Schulung, aber auch zu Inhalten des Ausbildungs-Curriculums für die Ausbildung zur digitalen Gesundheitsbotschafterin/ zum digitalen Gesundheitsbotschafter, senden Sie uns gerne eine Mail an qualifizierung(at)lmz-bw.de.

Bericht über Ideenwerkstatt

Bisher wurde in mehreren Ideenwerkstätten im Rahmen der Akademie gesundaltern@bw gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet, was potentielle Gesundheitsbotschafter benötigen, um älteren Menschen bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen zu begleiten. Als Kernkompetenzen wurden hier soziale und technische Aspekte, Zeit für das Ehrenamt und Empathie für ältere Menschen deutlich.

Bild von zwei Herren, die am Laptop und mit Flipcharts arbeiten
(Foto: Lisa Gröschel)

Wichtige Inhalte der Ausbildung zum Digitalen Gesundheitsbotschafter werden auch in der Online-Veranstaltungsreihe in Kooperation mit dem VHS Verband und dem Netzwerk Sii aufgegriffen.

Mehr dazu im Bereich "Information".

Projekt
gesund altern @ bw Logo
Kontakt

Lisa Gröschel
Landesmedienzentrum BW
Tel.: 0711 2850-778
E-Mail: qualifizierung(at)lmz-bw.de

Alina Keck
Landesmedienzentrum BW
Tel.: 0711 2850-772
E-Mail: qualifizierung(at)lmz-bw.de

Mira Wunderlich
Landesmedienzentrum BW
Tel.: 0711 2850-847
E-Mail: qualifizierung(at)lmz-bw.de