Teilbereich Information

Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg (vhs-Verband) ist für den Bereich der Information zuständig. Im Rahmen von Bildungsveranstaltungen, sollen Berührungsängste abgebaut und ein sicherer Umgang mit den digitalen Gesundheitsangeboten ermöglicht werden.

Icon mit einer Sprechblase und einem Informations-Symbol

Im Teilbereich Information des Projektes gesundaltern@bw wird das Ziel verfolgt, den Bürgerinnen und Bürger umfassende Informationen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen anzubieten, damit diese kompetent handeln können.

Online-Veranstaltungen

Die Online-Veranstaltungsreihe bietet Einblicke in aktuelle Themen aus dem digitalen Gesundheitswesen. Die Veranstaltungen werden live auf YouTube übertragen. Eine Teilnahme ist über Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone möglich. Zudem werden ein Lautsprecher oder Kopfhörer benötigt. Um eine lebendige Interaktion zu ermöglichen, gibt es zu jeder Veranstaltung eine digitale Pinnwand. Dort können Fragen an die Expertinnen und Experten gestellt sowie Erfahrungen geteilt werden. Zudem finden sich dort weiterführende Links zum Thema und Feedbackmöglichkeiten.

gesundaltern@bw - Online-Veranstaltungen

So nehmen Sie an unseren digitalen Veranstaltungen teil

Sie können sich dieses und alle anderen YouTube-Videos auf dieser Website mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube aktivieren

Informationsveranstaltungen vor Ort

Zahlreiche Träger wie Volkshochschulen, Familienbildungsstätten, Seniorenräte, kirchliche Erwachsenenbildung, Digital Kompass Standorte und weitere Institutionen und Träger in Baden-Württemberg bieten Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen der Digitalisierung in Gesundheit, Medizin oder Pflege an.

Expertinnen und Experten führen vor Ort Informationsveranstaltungen durch und stehen für die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Die Veranstaltungen sind im Rahmen des Projekts für die Teilnehmenden kostenfrei.

Praxiswerkstätten

Die Praxiswerkstätten vermitteln praktische Kompetenzen im Umgang mit digitalen Gesundheitsanwendungen. Ziel ist es, den Teilnehmenden mehr digitale Souveränität und einen kompetenten Umgang mit digitalen Anwendungen zu ermöglichen.

Gesundheits-Apps für das Smartphone und Tablet liegen im Trend. Schritte und Kalorien zählen, Schlafgewohnheiten erfassen, Trainingsprogramme erstellen und sich auf die Medikamenteneinnahme hinweisen lassen – dies und noch viel mehr ist mittels Gesundheits-Apps möglich.

Seit 2020 können zudem Apps auf Rezept (DiGA) von der Krankenkasse übernommen werden, wie auch andere medizinische Apps. In der Praxiswerkstatt bekommen Sie Antworten auf Fragen wie:

  • Wie finde ich passende Gesundheits-Apps und DiGAs? Wie kommen diese auf mein Smartphone?
  • Welchen Nutzen bieten sie mir?
  • Was muss ich beim Datenschutz berücksichtigen?

Voraussetzungen zur Teilnahme sind Grundkenntnisse der Bedienung und Handhabung des eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops. Bitte bringen Sie (wenn vorhanden) zur Werkstatt Ihr eigenes Gerät mit. Die Teilnahme an der Praxiswerkstatt ist kostenlos.

Wer glaubwürdige Informationen über Gesundheitsthemen sucht, muss sich die Quellen dafür genauer anschauen.

  • Wie suche ich gezielt nach Gesundheitsinformationen im Internet?
  • Wie bewerte ich die Ergebnisse?

Die Praxiswerkstatt bietet Einblicke in die Möglichkeiten und Grenzen von Suchmaschinen. Eine Auswahl an seriösen Angeboten für Informationen rund um Gesundheit, Therapie und Pflege wird vorgestellt.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind Grundkenntnisse der Bedienung und Handhabung des eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops. Bitte bringen Sie (wenn vorhanden) zur Werkstatt Ihr eigenes Gerät mit. Die Teilnahme an der Praxiswerkstatt ist kostenlos.

Der Gang zur Ärztin oder zum Arzt ist nicht immer notwendig. Ärztliche Termine können auch online wahrgenommen werden.

  • Was sind die technischen Voraussetzungen für einen digitalen Besuch bei einer Ärztin oder einem Arzt?
  • Wie läuft ein digitaler Praxisbesuch ab?
  • Was sind die Chancen und Herausforderungen?

Mit Hilfe von praktischen Übungen wird in dieser Praxiswerkstatt Sicherheit in Bezug auf die Anwendung einer Online-Videosprechstunde vermittelt.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind Grundkenntnisse der Bedienung und Handhabung des eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops. Bitte bringen Sie (wenn vorhanden) zur Werkstatt Ihr eigenes Gerät mit. Die Teilnahme an der Praxiswerkstatt ist kostenlos.

Jo De Ville erklärt

Online-Videosprechstunde

Sie können sich dieses und alle anderen YouTube-Videos auf dieser Website mit einem Klick anzeigen lassen. Die Aktivierung wird 30 Tage in einem Cookie gespeichert. In Cookies gespeicherte Angaben können auch an Drittplattformen gelangen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Deaktivierung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

YouTube aktivieren

Poster-Ausstellung

Die Ausstellung informiert über aktuelle digitale Entwicklungen in Medizin und Pflege. Dabei werden Themen aufgegriffen, wie beispielsweise die Online-Videosprechstunde, E-Patientenakte, Apps auf Rezept sowie Zuhause Wohnen im Alter mit digitaler Unterstützung. Die Poster sind jeweils mit einem QR-Code versehen, damit erweiterte Informationen, wie Videos, Podcasts, Links usw. direkt vor Ort am eigenen Endgerät abgerufen werden können.

Die Poster im DIN A1-Format können kostenfrei über das Projekt ausgeliehen oder nach Klick auf die nachfolgende Bildergalerie digital angesehen werden:

Projekt
gesund altern @ bw Logo
Kontakt

Dr. Michael Lesky
Volkshochschulverband Baden-Württemberg e. V.
Tel.: 0711 75900-37
E-Mail: information(at)gesundaltern-bw.de