Online-Audio-Monitor 2023

Der Online-Audio-Monitor (OAM) gibt jährlich Auskunft über die Nutzung von Webradio, Musik-Streaming und Podcasts und beleuchtet aktuelle Entwicklungen rund um Smart Speaker und Sprachsteuerung. Der OAM 2023 wurde am 14. September 2023 vorgestellt. Auf dieser Seite haben wir Ihnen die TOP 6-Ergebnisse zusammengefasst.

Foto einer fröhlichen jungen Frau im Auto
Copyright: iStock –Fotografie: Deagreez

1. Online-Audio bleibt seit 2020 auf hohem Niveau stabil

Über 50 Mio. Personen in Deutschland bzw. 71 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren hören zumindest gelegentlich Online-Audio – also Musikstreaming, Webradio, Podcasts oder Hörbücher. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Nutzung (wieder) leicht um 2 Prozentpunkte gestiegen.

Online-Audio bleibt damit seit dem ersten Corona-Jahr 2020 praktisch stabil bei ± 70 Prozent. Mit Blick auf den ersten OAM 2018 bedeutet dies einen Zuwachs um 23 Prozent, bzw. um 9,4 Mio. Personen.

Nutzung Online-Audio-Angebote gesamt im Trend (Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre)

Das Säulendiagramm zeigt die Nutzung von Online-Audio Angeboten der befragten Personen ab 14 Jahren in Deutschland von 2018-2023 (n im Jahr 2023=8.093).
Angaben in Prozent; Basis 2023: 70,601 Mio. Personen ab 14 Jahre in Deutschland (n=8.093)

2. Musikstreaming und Webradio dominieren die Online-Audio-Nutzung

Musikstreaming bleibt das am häufigsten genutzte Online-Audio-Format. 60 Prozent (-3 Prozentpunkte zum Vorjahr) der ab 14-Jährigen nutzen zumindest gelegentlich Musikstreaming, 18 Mio. Personen (25%) nutzen es sogar (fast) täglich.

Webradio liegt dahinter auf Platz 2 (52%), holt jedoch gegenüber dem Vorjahr auf, was insbesondere auf die gestiegene Nutzung der über 50-Jährigen zurückzuführen ist.

Nutzung Online-Audio-Angebote: 2021-2023 (Angaben in Prozent)

Das Balkendiagramm zeigt die Nutzungsanteile von Webradio, Musikstreaming, Podcasts & Radiosendungen zum Nachhören und Hörbüchern oder Hörspielern im Internet im Zeitverlauf von 2021-2023.
Frage 3: Über welche der folgenden Geräte hören Sie zumindest gelegentlich Radio über das Internet? / Frage 6: Über das Internetkann man nicht nur laufende Radioprogramme hören, sondern auch zu einem beliebigen Zeitpunkt Musik, Podcasts, Radiosendungen zum Nachhören, Hörbücher oder andere Audio-Inhalte auf Abruf hören. Welche der folgenden Angebote nutzen Sie zumindest gelegentlich, egal ob direkt oder als Download? Angaben in Prozent; Basis 2023: 70,601 Mio. Personen ab 14 Jahre in Deutschland (n=8.093)

3. Das Smartphone bleibt die unangefochtene Nr. 1 für Online-Audio, andere smarte Geräte und WLAN-Radio legen deutlich zu

Vier von fünf regelmäßigen Nutzenden hören Online-Audio über das Smartphone (80%; -3 Prozentpunkte zum Vorjahr). Mit einem Plus von drei Prozentpunkten im Vergleich zum letzten Jahr rückt das Smart-TV-Gerät als Audioabspielgerät (40%) auf den Laptop auf (41%). Smart Speaker (35%) legen fast sechs Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr zu und platzieren sich erstmals vor dem Tablet (34%). Im selben Ausmaß wächst die Nutzung von Online-Audio über WLAN-Radios auf 29 Prozent (+5 ggü. 2022). Auch Smartwatches legen zu und liegen nun bei 10 Prozent (+3 ggü. 2022).

Genutzte Geräte für Online-Audio gesamt (Basis: Regelmäßige Online-Audio-Nutzende)

Das Säulendiagramm zeigt die Nutzungsanteile im Jahr 2021-2023 von den genutzen Geräten, um Online-Audio zu hören. Das Smartphone wird mit 80% am Häufigsten genutzt, gefolgt von Laptop, Smart TV, Smartspeaker, Tablet, PC, WLAN-Radio, Spielekonsole und Smartwatch (10%).
* Abfrage ab 2022. Angaben in Prozent; Basis 2023: 45,305 Mio. Online-Audio-Nutzende ab 14 Jahre in Deutschland, die Online-Audio-Inhalte mind. einmal pro Monat nutzen (n=5.273)

4. Auto bleibt häufigste Nutzungssituation für Online-Audio

„Im Auto“ bleibt die häufigste Nutzungssituation: 60 Prozent der regelmäßigen Online-Audio-Nutzenden hören dort Online-Audio-Inhalte. Zwei Drittel hören Audio-Inhalte dabei direkt über das Autoradio/Infotainmentsystem, knapp die Hälfte über das gekoppelte Smartphone oder Tablet.

TOP 5 Nutzungssituationen für Online-Audio (Basis: Regelmäßige Online-Audio-Nutzende)

Das Säulendiagramm zeigt die Anteile der Nutzungssituationen für Online-Audio in Prozent. Unterwegs im Auto ist mit 60% die Häufigste Nutzungssituation, am zweithäufigsten wird Online-Audio bei der Hausarbeit genutzt (58%). 29 Prozent nutzen Online-Audio ohne etwas anderes nebenbei zu tun, 28% beim Essen zu Hause und zuletzt 25% unterwegs in Bus und Bahn.
Angaben in Prozent; Basis: 45,305 Mio. Online-Audio-Nutzende ab 14 Jahre in Deutschland, die Online-Audio-Inhalte mind. einmal pro Monat nutzen (n=5.273)

Musikstreaming (56%) und Webradio (52%) sind die am häufigsten genutzten Online-Audio-Formate im Auto (Podcasts/Radiosendungen zum Nachhören 16%, Hörbücher/-spiele 10%). 71 Prozent der Online-Audio-Nutzenden im Auto hören Radio auch „klassisch“ über UKW oder DAB+. Damit steht Radio über UKW/DAB+ auch bei Online-Audio-Nutzenden an erster Stelle.

5. Auch im Web spielt Radio seine Stärken aus: Musik, News, Lokales und Services. Podcasts bei Info-/Wissensinhalten, Unterhaltung und Hörbüchern vorne

Jede/-r Zweite ab 14 Jahren hört zumindest gelegentlich Webradioprogramme, fast die Hälfte davon täglich.

Dass Webradio den höchsten Anteil an täglicher oder fast täglicher Nutzung hat, bestätigt seine Bedeutung als das Medium für Nachrichten und Lokales. Mit 62 Prozent sind Nachrichten das am zweithäufigsten genannte Format, gefolgt von lokalen und regionalen Informationen (53%) und Services (Wetter und Verkehr mit 50%). Das Hören von Musik über Webradio liegt deutlich auf Platz 1 (83%).

Auch bei Podcasts spielt Musik eine große Rolle (55%), auf Platz 1 und 2 liegen jedoch Infosendungen, Wissens- und Lernbeiträge (61%) bzw. Unterhaltung/Comedy (56%). Knapp dahinter liegen Hörspiele/Hörbücher (54%) auf Platz 4.

Genutzte Inhalte: Webradio vs. Podcasts/ Radiosendungen auf Abruf * (Angaben in Prozent)

Zwei Balkendiagramme zeigen die Nutzungsanteile von Musik, Nachrichten, Regionales und Lokales, Services (z.B. Wetter, Verkehr oder Uhrzeit), Infosendungen und Wissens- sowie Lernbeiträge, Unterhaltung und Comedy, Hörspiele und Hörbücher und Sportsendungen im Vergleich der Online-Audio-Angebote Webradio und Podcasts bzw. Radiosendungen auf Abruf.
* Aufgrund geänderter Filterführung/Basis keine Trenddarstellung möglich. Frage 9/ 9A/ 10: Wenn Sie Radioprogramme über das Internet hören, was hören Sie da? / Und wenn Sie Podcasts oder Radiosendungen zum Nachhören hören. Was hören Sie da? / Bitte geben Sie jeweils an, ob Sie den Inhalt eher über Radioprogramme, eher über Podcasts oder über beides gleichermaßen hören.; Angaben in Prozent; Basis: 32,026 Mio. Online-Audio-Nutzende ab 14 Jahre in Deutschland, die Webradio mind. einmal pro Monat nutzen (n=3.759) / 17,553 Mio. Personen ab 14 Jahre in Deutschland, die Podcasts bzw. Radiosendungen zum Nachhören mindestens einmal pro Monat hören (n=2.088)

6. Der Weg zu Online-Audio führt am häufigsten über Google, Spotify und Apps/Websites von Radiosendern

Wer Online-Audio hört, kommt nur schwer an großen Plattformen vorbei: Über alle Formate hinweg sind bei den regelmäßigen Online-Audio-Nutzerinnen und -Nutzern Google (50%; inkl. YouTube, Youtube Music, Google Podcast und Google Play Bücher) und Spotify (45%) auf den Top-Plätzen. Aber auch Audiotheken, Apps und Websites von Radiosendern spielen mit 40 Prozent eine wichtige Rolle.

Radioplattformen wie Radio.de, Radioplayer oder TuneIn (zusammen 32%) sowie Amazon mit Amazon Music und Audible spielen ebenfalls eine Rolle (31%), Apple mit Apple Music, Apple Podcasts und Apple Books bereits abgeschlagen (10%).

Genutzte Plattformen für Online-Audio-Angebote (Gesamtranking) (Angaben in Prozent (nur Plattformen ab 1%))

Das Balkendiagramm zeigt die Nutzungsanteile der genutzten Plattformen für Online-Audio-Angebote. Es werden die Plattformen Google, Spotify, Audiotheken sowie Apps und Webseiten von Radiosendern, Amazon, Apple, Deezer, Soundcloud, Audio Now, Spezielle Podcast-Apps sowie Podcatcher, BookBeat und Podimo aufgezeigt.
Frage 8 / 8A / 8B / 19: Welche der folgenden Audiostreaming-Dienste oder Plattformen nutzen Sie zumindest gelegentlich, um Musik zu hören? / Über welche der folgenden Dienste oder Plattformen hören Sie zumindest gelegentlich Hörbücher oder Hörspiele? / Wenn Sie jetzt einmal ans Radiohören über das Internet denken. Über welche der folgenden Dienste oder Plattformen hören Sie zumindest gelegentlich Radio? / Wie nutzen Sie Podcasts bzw. Radiosendungen zum Nachhören? Ist das über…; Angaben in Prozent; Basis: 45,305 Mio. Online-Audio-Nutzende ab 14 Jahre in Deutschland, die Online-Audio-Inhaltemind. einmal pro Monat nutzen (n=5.273)

Über den Online-Audio-Monitor (OAM)

Der Online-Audio-Monitor (OAM) untersucht bevölkerungsrepräsentativ die Online-Audio-Nutzung der ab 14-Jährigen in Deutschland. Dafür wurden mittels eines Mixed Mode-Ansatzes (Computer Assisted Telephone Interviewing (CATI) sowie Computer Assisted Web Interviewing (CAWI)) im Zeitraum 24. April bis 13. Juni 2023 insgesamt 8093 Personen befragt.

Auftraggeber der von mindline media durchgeführten Studie sind neben der LFK die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), VAUNET – Verband Privater Medien und die Radio Marketing Service (RMS).

Studie zum Download

Den gesamten Studienbericht mit allen Ergebnissen können Sie nachfolgend kostenfrei herunterladen.

Online-Audio-Monitor 2023 zum Download (PDF)
Kontakt

Irini Tsaga M.A.
Landesanstalt für Kommunikation
Medienforschung
Tel.: 0711 66991-49
E-Mail: i.tsaga@lfk.de

Auftraggeber

Studiendurchführung