Pressemitteilung • 08.07.2021

Medienbildung für angehende Lehrkräfte: LFK startet neues Förderprogramm

Drei Pädagogische Hochschulen aus Baden-Württemberg erhalten Unterstützung beim Aufbau von Lehrangeboten zur Vermittlung von Medienkompetenz und journalistischen Grundlagen

Bild einer Person, die sich Notizen auf einem Block macht

Wie arbeiten eigentlich Journalistinnen und Journalisten? Was sind die Grundlagen einer guten Recherche? Welchen Informationen kann man trauen und welche journalistischen Methoden und Formate eignen sich zur Wissensvermittlung? Medienwissen und Medienpraxis sind die Grundlagen für eine reflektierte Mediennutzung und eine wichtige Kernkompetenz, die im Unterricht jedoch oftmals noch zu kurz kommt. Ein wichtiger Schritt, damit sich das künftig ändert, sind verbindliche und praxisnahe Angebote für Studierende und angehende Lehrkräfte, die ihre Kompetenzen später als Multiplikatoren an Schülerinnen und Schüler weitergeben. Mit dem Förderprogramm „Medienkompetenz und journalistische Grundlagen an Hochschulen“ unterstützt die LFK die Verankerung medienpädagogischer und journalistischer Inhalte in die Lehramtsausbildung und bietet den Pädagogischen Hochschulen aus Baden-Württemberg eine Anschubfinanzierung für die Einrichtung studienfachübergreifender Qualifikationsangebote.

Einsatz digitaler Medien und neue Formate in der Lehre ermöglichen

„Ziel unseres Förderprogramms ist es einerseits, an Pädagogischen Hochschulen Strukturen aufzubauen, Ausbildungskonzepte zu entwickeln und eine journalistische Grundausbildung für Studierende aller Fakultäten anzubieten“, erläutert Dr. Wolfgang Kreißig, Präsident der LFK. „Andererseits soll der Einsatz digitaler Medien in der Lehre gestärkt werden sowie Studierende als zukünftig Lehrende mit Formaten wie beispielsweise Audio- oder Videopodcasts, Lehr- und Wissensfilmen vertraut gemacht werden.“

Drei Pädagogische Hochschulen dabei: Freiburg, Heidelberg, Schwäbisch Gmünd

In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der LFK über die eingegangenen Anträge zur Teilnahme am Förderprogramm entschieden. Insgesamt drei Pädagogische Hochschulen aus Baden-Württemberg konnten mit ihren eingereichten Konzepten überzeugen. Zur Umsetzung ihrer jeweiligen Vorhaben erhalten sie ab dem Wintersemester 2021/2022 für die kommenden sechs Semester Zuschüsse zu Personal- und Technikkosten von insgesamt knapp 500.000 €.

Weiterführende Informationen zum Stand der mit Förderung der LFK realisierten Projekte an den teilnehmenden Hochschulen werden künftig regelmäßig auf der Website der LFK veröffentlicht.

Die LFK ist die Medienanstalt für Baden-Württemberg. Sie lizenziert und beaufsichtigt den privaten Rundfunk, weist Übertragungskapazitäten zu und entwickelt und fördert eine vielfältige Medienlandschaft. Sie setzt sich für Meinungsfreiheit und -vielfalt ein, gerade auch auf digitalen Verbreitungswegen, Telemedien und Social Media. Die LFK ist außerdem zuständig für den Jugendmedienschutz und die Vermittlung von Medienkompetenz. Hierzu engagiert sie sich in zahlreichen Projekten und bietet Aus- und Fortbildungsmaßnahmen an.

Kontakt

Eva-Maria Sommer
Landesanstalt für Kommunikation
Pressesprecherin, Leiterin Stabsstelle für Strategie und Kommunikation
Tel.: 0711 66991-12
E-Mail: e.sommer(at)lfk.de

Dipl.-Journ. Tina König
Landesanstalt für Kommunikation
Aus- und Fortbildung, Medienkompetenz
Tel.: 0711 66991-54
E-Mail: t.koenig(at)lfk.de